HOME
Im April 2017 zeigten sich Anna Faris und Chris Pratt gemeinsam mit ihrem Sohn Jack in Hollywood

Anna Faris

Sie hofft auf Familienidylle mit ihrem Ex

Anna Faris und Chris Pratt haben sich ganz ohne Groll scheiden lassen: Nun wünscht sich die Schauspielerin sogar gemeinsame Familientreffen.

Claire Danes und Hugh Dancy sind seit 2009 verheiratet

Claire Danes

Ihr Mann kommt als Gast-Star zu "Homeland"

Prinz Daniel, Prinzessin Estelle und Kronprinzessin Victoria auf dem Weg zum Familientreffen - im Hintergrund Prinzessin Sofia

Schweden-Royals

In Stockholm trifft sich die ganze Familie

V.l.n.r.: Dieter Romann (Bundespolizei), Holger Münch (BKA) , Hans-Georg Maaßen (Verfassungsschutz) und Bruno Kahl (BND) posieren vor der Orangerie von Schloss Charlottenburg

"Kritik am Zerrbild"

Maaßen holt sich Streicheleinheiten beim Familientreffen der Sicherheitsbehörden

Südkoreas Ham Sung Chan (93) umarmt 79-jährigen Bruder (l.)

Erstes Familientreffen von Süd- und Nordkoreanern seit mehr als 60 Jahren

Südkoreanische Teilnehmer des Familientreffens

Nord- und Südkoreaner kommen zu dreitägigem Familientreffen zusammen

Herzogin Kate

Familientreffen bei der royalen Ostermesse

BMW 4er Cabrio 2017

Modellpflege BMW 4er 2017

Familientreffen

Familientreffen

Internationales Mini Meeting

Familientreffen

Inga Narauskaite (rechts) gehört zum Orga-Team des Internationalen Mini Meetings 2015 in Litauen

Internationales Mini Meeting

Familientreffen

Land Rover Discovery Sport 2015

Land Rover Discovery Sport

Familientreffen

Land Rover Discovery Sport

Familientreffen

Nord- und Südkoreaner

Ein letztes Wiedersehen vor dem Tod

Ford Tourneo Connect 1.0

Familientreffen

Ford Tourneo Connect 1.0

Familientreffen

Entspannung gegenüber dem Süden

Nordkorea will Familientreffen im September erlauben

Geburt des Royal Babys

Elizabeth II. besucht ihren namenlosen Urenkel

Konferenz re:publica

Die Internetszene zwischen Utopie und Wirklichkeit

Oldtimer Grand Prix 2012

Historisches Familientreffen

Oldtimer Grand Prix 2012

Historisches Familientreffen

Classic Days auf Schloss Dyck 2012

Drei Tage Vergangenheit

Kinotrailer

"Familientreffen mit Hindernissen"

Kritik zu "Hart aber fair"

Armes Deutschland

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.