VG-Wort Pixel

CES 2020 in Las Vegas Sony überrascht auf Messe mit eigenem E-Auto

Sony präsentiert E-Auto.
Kenichiro Yoshida, Konzernchef von Sony, präsentiert den Prototyp eines Elektroautos auf der Technikmesse CES in Las Vegas. 
© MAXPPP / Picture Alliance
Normalerweise ist Sony bekannt für Unterhaltungselektronik. Das scheint dem Konzern allerdings nicht zu reichen. Nun will das japanische Unternehmen im Bereich Mobilität mitmischen. 

Der japanische Konzern Sony ist als Hersteller für Audio-Geräte, Fernseher, Telefone, Digitalkameras und die Playstation bekannt und seit Jahren weltweit erfolgreich. Nun scheint das Unternehmen auch auf dem umkämpften Markt für E-Mobilität Fuß fassen zu wollen. Mit einem eigenen Elektroauto sorgten die Japaner auf der Technik-Messe CES in Las Vegas für eine echte Überraschung.

Mit dem Prototyp "Vision-S" wolle mandemonstrieren, welche Möglichkeiten in den technischen Entwicklungen aus dem Hause Sony steckten, sagte Konzernchef Kenichiro Yoshida bei der kurzen Präsentation am Montag (Ortszeit). Dazu zählen spezielle Software, Sensor- und Sicherheitstechnik ebenso wie ein komplettes Entertainmentsystem. "Dieser Prototyp verkörpert unseren Beitrag zur Zukunft der Mobilität", sagte Yoshida weiter.

CES 2020 in Las Vegas: Sony überrascht auf Messe mit eigenem E-Auto

Sony bekam Unterstützung bei Entwicklung

Seinen Angaben zufolge hat Sony den Wagen zusammen mit einer ganzen Reihe von Partnern entwickelt – allen voran der österreichische Automobilhersteller Magna Steyr mit Sitz in Graz. Aber auch Bosch, Continental und ZF (Friedrichshafen) lieferten Teile für das E-Auto der Asiaten. Was Sony auf lange Sicht mit diesem und möglichen weiteren Fahrzeugen plant, verriet Yoshida nicht. Die eigens neu entwickelte Elektro-Plattform sei aber geeignet, auch andere Fahrzeugtypen wie etwa SUVs anzutreiben, hieß es.

deb DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker