HOME
Collage: Listerien unter dem Mikroskop mit vereinzelten Leberwürsten

Wurst-Krimi um "Sigma 1"

Wie Forscher sich auf die Suche nach dem Killer in der Wurst machten

37 Menschen erkrankten in Deutschland an einem Keim – einige starben. Forscher machten sich auf die Suche nach dem Erreger. Die Geschichte einer gigantischen Fahndung im Fall der Wilke-Wurst.

Stern Plus Logo

Deutschlandreisen

Diese drei deutschen Schlösser und Burgen sollten Sie gesehen haben

Hochzeit

Für Ja-Sager und Flitterer

SPD: Scheinbar nur im Streit vereint - Absturz in Umfrage

GroKo-Poker

Nur im Streit vereint? SPD zofft sich vor Sonderparteitag - und stürzt in Umfrage ab

Kanzlerin Angela Merkel dürfte den Streit in der SPD interessiert verfolgen. Schließlich will die Kanzlerin mit den Genossen eine funktionsfährige Regierung bilden.

Schwieriger Weg zur GroKo

Ärger für Kanzlerin Merkel – Führende SPD-Politiker wollen Ergebnis der Sondierung nachverhandeln

Von Annette Berger
Der Bundesvorsitzende der Jusos, Kevin Kühnert, spricht beim Landesparteitag der SPD Sachsen-Anhalt

Antrag der Jusos

SPD Sachsen-Anhalt stimmt knapp gegen Große Koalition

 SPD-Chef Martin Schulz muss seine kritischen Genossen für die Große Koalition erwärmen. Leicht ist diese Aufgabe nicht.

Ärger über Sondierung

Martin Schulz in der Klemme - SPD-Basis meutert schon jetzt gegen die GroKo

Von Annette Berger
Wie hier in Holzminden kämpfen Helfer in Teilen Niedersachsens und Sachsen-Anhalts gegen die Wassermassen

Hochwasser

Talsperre im Harz läuft über - Helfer kämpfen gegen Wassermassen

Das beschauliche Wernigerode

Familiendrama in Wernigerode

34-Jährige erschießt Bruder und Großmutter

George Clooney dreht in Halberstadt

Ein Hauch Hollywood im Harz

Wernigerode

15-Jährige schießt mit Schreckschusspistole um sich

Amok-Alarm in Wernigerode

Schülerin schießt mit Schreckschusspistole

Umweltminister einig

Ältere AKW sollen nicht wieder ans Netz

LED-Lampen

Neues Licht für die Straßen

Georgien

Beutekunst kehrt zurück

Feinstaub

Dicke Luft in deutschen Städten

Porsche

Sportwagen und andere Exoten

Peugeot

Platz 10 mit 1 145 535 Fahrzeugen

Toyota

Platz 9 mit 1 155 222 Fahrzeugen

Fiat

Platz 8 mit 1 331 040 Fahrzeugen

Renault

Platz 7 mit 2 392 735 Fahrzeugen

Audi

Platz 6 mit 2 768 133 Fahrzeugen

BMW

Platz 5 mit 2 775 982 Fahrzeugen

Mercedes

Platz 4 mit 3 991 516 Fahrzeugen

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?