HOME

iPad 5 und iPad Mini 2: Neue Apple-Tablets kommen zu Weihnachten

Im September soll mindestens ein neues iPhone kommen, wenig später wird Apple mit zwei neuen Tablets nachlegen: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft sollen das iPad 5 und ein neues iPad Mini erscheinen.

Apple rüstet sich für das Weihnachtsgeschäft: Am 10. September sollen zwei neue iPhones gezeigt werden, das neue Flaggschiff 5S und ein günstigeres Plastikmodell, das derzeit unter dem Namen 5C durchs Netz geistert. Ende September sollen die neuen Smartphones auf den Markt kommen. Doch offenbar war das noch nicht alles: Wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, will der Konzern im Herbst zwei neue Tablet-Modelle vorstellen. Sowohl ein neues iPad Mini als auch ein überarbeitetes iPad im 9,7-Zoll-Format seien dem Bericht zufolge in Planung.

Scharfes iPad Mini

Das neue iPad Mini soll Insidern zufolge mit einem hochauflösenden Retina-Display bestückt sein. Das im vergangenen November vorgestellte Mini-Tablet hat noch eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln. In dieser Hinsicht ist die Konkurrenz längst besser: Das jüngst vorgestellte Nexus 7 von Google schafft 1920 x 1200 Pixel auf einem kleineren Bildschirm.

Für das schärfere Display müsste das iPad Mini aber technisch besser ausgestattet sein. So wäre ein deutlich schnellerer Prozessor nötig, um die höhere Pixelzahl flüssig darstellen zu können. Das würde wiederum zu Lasten des Akkus gehen, weshalb eine Batterie mit größerer Kapazität nötig wäre, um dieselbe Laufzeit wie zuvor zu garantieren.

Flaches 9,7-Zoll-Tablet

Die 9,7-Zoll-Version des iPads soll optisch an das Mini angeglichen und wesentlich dünner sein. Dafür könnte Apple auf dieselbe Technologie setzen, die bereits beim Winztablet zum Einsatz kommt: Dort besteht der Touchscreen nicht aus Glas (wie beim iPad 4), sondern aus Kunststoff. Zudem könnte eine effektivere Hintergrundbeleuchtung wertvolle Millimeter einsparen. Außerdem soll der Rand links und rechts vom Display schmaler sein als zuvor.

Mit den neuen iPads könnte Apple verlorene Marktanteile zurückerobern: Laut dem Marktforschungsinstitut IDC ist der Anteil der Kalifornier am Tabletgeschäft auf etwa 32 Prozent gesunken. Im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres gingen die Verkäufe um fast ein Zehntel auf 45,1 Millionen Geräte zurück.

cf