VG-Wort Pixel

Sony und LG legen Patentstreit bei Waffenstillstand zwischen Sony und LG


LG und Sony haben ihre Patentstreitigkeiten beendet und sich auf ein beiderseitiges Lizenzabkommen geeinigt.

LG und Sony haben ihre Patentstreitigkeiten beendet und sich auf ein beiderseitiges Lizenzabkommen geeinigt.

Die zwei Konzerne hatten sich über die vergangenen drei Jahre einen erbitterten Patentstreit geliefert. Nun haben sie sich darauf geeinigt, diese Streitigkeiten hinter sich zu lassen. Möglicherweise wollen die beiden Elektronikkonzerne damit, angesichts der aktuellen Eskalationen im Patentstreit anderer großer Firmen, ein Zeichen setzen.

"LG und Sony haben sich vor kurzem darauf geeinigt, die gegenseitigen Gerichtsverfahren über Patentrechtsverletzungen einzustellen", so ein Sprecher des südkoreanischen Konzerns LG Electronics.

Durch die vorangegangenen Patentrechtsstreitigkeiten sah sich LG innerhalb seiner Mobiltelefonsparte mit einer Einstweiligen Verfügung konfrontiert, während im März dieses Jahres nach einem Gerichtsentscheid in Den Haag, Niederlande, Sonys PS3-Konsolen vorübergehend durch den Zoll beschlagnahmt wurden. Mit der Einigung ersparen sich die beiden Konzerne in Zukunft viel Ärger und Geld.

Apple, Microsoft, Google und Samsung bekämpfen sich derzeit in zahlreichen Gerichtssälen. Die daraus entstehenden Kosten werden letztendlich die Anwender zu spüren bekommen, da die Gerätepreise durch Patentlizenzen steigen könnten.

TR Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker