HOME

TESTS: MP3-Burner 2.02

Toaste dir deine eigene Musik-CD! Preiswerte CD-Brenner und fallende Preise für Rohlinge machen das unbeschwerte Herumexperimentieren mit Web-Musik und selbst angelegten Samplern erst möglich. Wer allerdings keine Lust darauf hat, sich in die komplizierte Bedienung der großen

Programm: MP3-Burner 2.02

System: Windows 95

Autor: Desernet Broadband Media, Inc.

Preis/Sprache: 19 US-Dollar / englisch

Dateigröße: 1.184 kb KB

Toaste dir deine eigene Musik-CD! Preiswerte CD-Brenner und fallende Preise für Rohlinge machen das unbeschwerte Herumexperimentieren mit Web-Musik und selbst angelegten Samplern erst möglich. Wer allerdings keine Lust darauf hat, sich in die komplizierte Bedienung der großen Brennerprogramme einzulesen, verwendet lieber den MP3-Burner. Mit nur drei Mausklicken ist eine CD bereits so gut wie fertig beschrieben.

Zunächst gilt es, im internen Browser das Verzeichnis zu öffnen, das die einzelnen MP3-Dateien enthält. Sie werden umgehend gelistet und können per Drag and Drop in eine Liste übernommen werden, die das Programm später zum Brennen der CD verwendet. Dabei ist es möglich, Dateien aus mehreren Ordnern und von unterschiedlichen Datenträgern zusammenzutragen. In der Burn-Liste zählt das Tool automatisch die Gesamtspielzeit der einzelnen Stücke in Minuten und ihren Speicherplatzverbrauch in Megabyte hoch.

Per Mausklick mit der rechten Taste auf ein im Programmfenster gelistetes Musikstück wird ein Kontextmenü geöffnet. Hier stehen Befehle bereit, um die MP3-Dateien probeweise abzuspielen oder ihre ID3-Tags mit weiterführenden Informationen zum Song zu bearbeiten.

Per Buttondruck brennt das Tool die ausgesuchten MP3-Dateien direkt auf eine Audio-CD. Eine vorhergehende Konvertierung ins Wave-Format ist nicht nötig. Das Programm blendet auch kein Konfigurationsfenster für den Brennvorgang ein, sondern versucht selbst, optimale Bedingungen zu schaffen. Der MP3-Burner kommt mit 74und 80-Minuten-Rohlingen zurecht und unterstützt ein Overburning, um besonders viel Musik auf eine Scheibe zu zwingen. Es werden zahlreiche Brennermodelle erkannt, darunter auch viele alte Geräte.

In der Testversion lassen sich nur vier Musik-CDs anlegen, anschließend wird dieses Modul gesperrt.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel