HOME
Neue Features sollen 2019 bei WhatsApp für frischen Wind sorgen

WhatsApp

2019 soll es noch einige Änderungen geben

WhatsApp wird 2019 bereits zehn Jahre alt. Auch nach dieser langen Zeit gibt es immer wieder neue Features für den Messenger.

Mit diesen Apps läst es sich hervorragend chatten

WhatsApp

Auch diese Messenger können überzeugen

Viele Smartphone-User nutzen auch WhatsApp

WhatsApp

Diese Fakten sind erstaunlich

Brian Acton Whatsapp Facebook

Messenger

Whatsapp-Gründer über den Facebook-Deal: "Ich habe die Privatsphäre meiner Nutzer verkauft"

Von Malte Mansholt
Facebook-Chef Mark Zuckerberg spricht auf der Entwicklerkonferenz

Facebook-Chef Zuckerberg

Alleinherrscher Mark: Wie der Weggang der Instagram-Gründer eine Facebook-Ära beendet

Von Malte Mansholt
Smartphone Whatsapp Ärger Werbung

Messenger

Also doch: Facebook kündigt Werbung in Whatsapp an

Smartphone Whatsapp Ärger Werbung

Nach Abgang des Gründers

Facebook will Whatsapp mit Werbung vollspammen

Jan Koum

Er hat keine Lust mehr auf Facebook

Whatsapp-Gründer Jan Koum war nicht oft in der Öffentlichkeit zu sehen. Nun verlässt er das Unternehmen.

Milliardär Jan Koum

WhatsApp-Gründer wirft das Handtuch - für Facebook ist das ein Problem

Von Christoph Fröhlich
Whatsapp videotelefonie kettenbrief

Nach Daten-Skandal

Whatsapp-Gründer ruft auf: Löscht endlich Facebook

Von Malte Mansholt
WhatsApp-Logo leuchtet auf Bildschirm von Smartphone

Ende-zu-Ende-Verschlüssellung

Sogar Whatsapp kann ab jetzt nicht mehr Ihre Nachrichten lesen

Alternativen zur klassischen SMS gibt es viele

160 Zeichen, nein danke

Das sind die populärsten SMS-Killer

Whatsapp wird kostenlos

Gratis für alle

Komplett kostenlos: Whatsapp schafft Abogebühr ab

Koum, der in armen Verhältnissen aufwuchs, kann mit dem WhatsApp-Verkauf als Inbegriff des amerikanischen Traums gelten

Ein Jahr nach Facebook-Deal

Wie unabhängig bleibt WhatsApp?

Noch lässt sich Whatsapp Calls leider nicht von allen nutzen.

Angriff auf Skype und Co.

Whatsapp kann jetzt telefonieren - aber nur per Einladung

Von Malte Mansholt

Messenger-App

Whatsapp hat 600 Millionen Nutzer

Entwicklerkonferenz WWDC

Der Tag, an dem Apple zurückkopierte

Neue App-Funktion

Mit Whatsapp kann man bald auch telefonieren

Jan Koum

Die unglaubliche Erfolgsgeschichte des Whatsapp-Gründers

Von Christoph Fröhlich

Facebook kauft Chat-Dienst

Whatsapp will rebellisch bleiben

SMS-Ersatzdienst

Whatsapp hat 30 Millionen Nutzer in Deutschland

SMS-Alternative

Whatsapp wird zum Walkie-Talkie

SMS-Ersatzdienst

Whatsapp plant auch für iPhones Abogebühren

Von Christoph Fröhlich
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.