HOME
Killerspiel Counter Strike

Bluttat von München

Och, bitte nicht schon wieder diese "Killerspiel"-Diskussion

"Killerspiele" führen zu Amokläufen und gehören verboten - seit Jahren immer wieder die gleiche, sinnlose Diskussion. Stattdessen sollte man besser fragen, was wir eigentlich für diejenigen tun, die vor lauter Blutdurst weder ein noch aus wissen.

Von Niels Kruse

Deutscher Computerspielpreis

Killerspiel "Crysis 2" wird zum Politikum

LAN-Party im Reichstag

Der Bundestag spielt "Killerspiele"

Pro und Contra

Müssen "Killerspiele" verboten werden?

Protest gegen "Killerspiel"-Verbot

Petition schafft die 50.000er-Hürde

Online-Petition

Web-Aufstand gegen "Killerspiel"-Verbot

Von Ralf Sander

Jugendschutz bei Videospielen

Der "Killerspiel"-Prüfer

Amoklauf von Winnenden

Warum tötete Tim Kretschmer?

Gewaltdarstellung im Kino

Faustschläge mit guter Botschaft

Bundestag berät Folgen des Amoklaufs

Gegen Waffen und Killerspiele

Kopfwelten

Gewalt ist nie harmlos

"Killerspiel"-Diskussion

Was Sie über Videospiele wissen müssen

Jugendgewalt

CSU will "Killerspiele" verbieten

Stichtag 1. Juli

Das alles ändert sich

Anti-Korruptionskampagne in China

Volkserziehung per "Killerspiel"

Zensurforscher Roland Seim

"Wir mögen's gern geregelt"

Anhörung im Bundestag

Experten gegen Verbot von "Killerspielen"

Leserreaktion auf Pfeiffer-Interview

"Wenn Eunuchen über Sex reden"

Christian Pfeiffer zu "Killerspielen"

"Die Spiele beeinflussen die Psyche"

Leserdebatte

Freuen in Zukunft verboten

Union streitet über "Killerspiele"

Taubengeflatter im Angesicht der Falken

Von Florian Güßgen

Streit um Computerspiel-Verbote

"Bei Killerspielen reicht Jugendschutz nicht"

"Killerspiele"

Brüssel stellt schwarze Liste ins Netz

Debatte nach Emsdetten-Tat

Müssen "Killerspiele" verboten werden?

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.