HOME

Erste Preissenkung: Kampfpreis für Weihnachten: Die Playstation 4 wird billiger

Die Playstation 4 verkauft sich hervorragend, nun soll sie Weihnachten wohl unter noch mehr Tannenbäumen liegen: Zum ersten Mal seit Erscheinen will Sony kräftig den Preis drücken.

Playstation 4

Die Playstation 4 wird erstmals billiger

Als Sony die Playstation 4 vorstellte, waren die Fans begeistert. Anders als beim Multimedia-Kasten Xbox One ist Sonys aktuelle Konsole vor allem auf das Spielen ausgerichtet. Zudem hatte Microsoft mit jeder Menge Schnüffelsoftware und dem Zwang zur Bewegungssteuerung Kinect bei vielen Kunden an Sympathie verloren.

Das machte sich auch in den Verkaufszahlen bemerkbar: Seit dem die beiden Konsolen auf dem Markt sind, verkauft sich die Playstation 4 deutlich besser als der Konkurrent. Selbst eine Preissenkung der Xbox konnte daran nichts ändern. Nun muss sich Microsoft wohl besonders warm anziehen: Das erste Mal seit Erscheinen wird Sony in Europa an der Preisschraube drehen - und zwar kräftig.

Gute 50 Euro wird die Konsole wohl günstiger werden, die unverbindliche Preisempfehlung für das Modell mit 500 GB Festplatte ohne Spiel fällt von 399 auf 349 Euro. Auch die Paketangebote mit Spielen gibt es in Zukunft 50 Euro günstiger. Darauf deuten nun aufgetauchte Prospekte hin. Die nennen auch gleich ein Datum: den morgigen 21. Oktober. In den USA hatte der Konzern die Preise bereits vor zwei Wochen gesenkt, auch hier fielen sie um 50 US-Dollar. Überraschend kommt die Preissenkung insofern nicht.

Im Handel ist die Playstation 4 bereits günstiger 

Ob die Händler ihre Preise auch so drastisch senken, muss sich zeigen. Denn in Preissuchmaschinen findet man die Playstation 4 längst unter den nun kommenden Empfehlungen. Das Modell mit 500 GB gibt es dort ab 329 Euro, für 349 Euro bekommt man schon die Variante mit der doppelten Speichermenge. Ob die Geräte nun tatsächlich unter 300 Euro fallen, bleibt abzuwarten.

So ganz ohne Grund senkt Sony die Preise natürlich nicht. Denn auch wenn sich die Playstation 4 bislang stets besser verkauft: In Bezug auf die Spieleauswahl hat bis Weihnachten die Xbox die Nase vorn. Die Playstation bekommt dieses Jahr keine nennenswerten Exklusivtitel mehr, die großen Kracher wie Fallout 4, Assassins Creed: Syndicate und Call of Duty: Black Ops 3 kommen für beide Konsolen heraus. Die Xbox hat mit dem neuen Tomb Raider und Halo 5 dagegen hochkarätige, exklusive Spiele im Portfolio - und kann auf entsprechend bessere Verkaufszahlen hoffen. Eine Preissenkung kann da natürlich Wunder wirken.

Highlights für PC und Konsole: Auf diese Spiele können sich Gamer freuen
World of Warcraft: Legion  Ja, "World of Warcraft" gibt es immer noch. Der MMO-Dino ist nicht totzukriegen, mittlerweile steht die sechste Erweiterung in den Startlöchern. Sie trägt den Beinamen "Legion", und genau um die geht es. Genauer um die Brennende Legion. Die Dämonenhorde kehrt in der neuen Erweiterung zurück, außerdem gibt es eine neue Klasse: den Dämonenjäger. Weitere Neuerungen: Die Maximalstufe wird auf Level 110 angehoben, es gibt ein überarbeitetes Ehresystem für den "Player vs Player"-Modus, Artefaktwaffen und neue Gebiete mit großen Bossen.     Genre: MMO  Erscheint: vermutlich 2016  Plattform: PC

World of Warcraft: Legion
Ja, "World of Warcraft" gibt es immer noch. Der MMO-Dino ist nicht totzukriegen, mittlerweile steht die sechste Erweiterung in den Startlöchern. Sie trägt den Beinamen "Legion", und genau um die geht es. Genauer um die Brennende Legion. Die Dämonenhorde kehrt in der neuen Erweiterung zurück, außerdem gibt es eine neue Klasse: den Dämonenjäger. Weitere Neuerungen: Die Maximalstufe wird auf Level 110 angehoben, es gibt ein überarbeitetes Ehresystem für den "Player vs Player"-Modus, Artefaktwaffen und neue Gebiete mit großen Bossen.

 

Genre: MMO

Erscheint: vermutlich 2016
Plattform: PC

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.