HOME

Henri de Toulouse-Lautrec: Google feiert den Maler zum 150. Geburtstag

Vor genau 150 Jahren wurde der Maler Henri de Toulouse-Lautrec geboren. Ihm zu Ehren hat Google ein Doodle erstellt: Das Logo der Suchmaschine ist heute eine mit seinem Namen verlinkte Grafik.

Schrille Prostituierte, einsame Trinker, wilde Partygesellschaften: Das sind die Themen der Bilder von Henri de Toulouse-Lautrec. Der französische Maler lebte und arbeitete im berühmten Pariser Rotlichtviertel Montmartre. Heute vor genau 150 Jahren kam er zur Welt. Zu seinen Ehren hat Google ein Doodle erstellt. Das heißt, das Logo der Suchmaschine ist heute eine Grafik, die mit dem Namen des Künstlers verlinkt ist.

Henri de Toulouse-Lautrec stammte aus einer alten adligen Familie. Dass ein junger Adliger aus der Provinz als Maler, Zeichner und Lithograf zum Chronisten des Pariser Rotlichtmilieus wurde, ist Stoff für unzählige Filme über den Künstler.

Alkoholabhängig und von Syphilis gezeichnet

Mit seinen ungeschminkten Milieustudien sicherte er sich aber auch einen Platz in der Kunstgeschichte. Lautrec tauchte ins Montmartre-Viertel ein. Hier traf er seine ersten Modelle - Mädchen, die auf der Straße arbeiteten, Prostituierte.

Seine Bilder zeigen Themen der Moderne in der Kunst. Sie stellen den Alltag der Menschen dar. Schon als Jugendlicher begann Lautrec zu zeichnen. In Paris lernte er neben den Alten Meistern auch die Kunst der Impressionisten kennen und kopierte sie.

Lautrec verkehrte mit Vorliebe in Schauspieler- und Künstlerkreisen. Alkoholabhängig und von Syphilis gezeichnet starb Henri Toulouse-Lautrec 1901 nach einer Entziehungskur im Schloss Malromé, das seine Mutter bei Bordeaux besaß. Da war er gerade 37 Jahre alt.

lie
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.