HOME

Google-TV-Geräte von Samsung: Samsung und Google gehen Smart-TV-Kooperation ein

Samsung befindet sich momentan in Verhandlungen mit Google, um eine Reihe Google-TV-fähiger Fernsehgeräte zu produzieren.

Samsung befindet sich momentan in Verhandlungen mit Google, um eine Reihe Google-TV-fähiger Fernsehgeräte zu produzieren.

Der Vorsitzende des digitalen Mediabusiness von Samsung, Boo-Keun Yoon, sagte gegenüber Journalisten, dass sich die Gespräche zwischen Google und Samsung in der letzten Phase befinden.

Leider wurde nicht bekannt gegeben, ob erste Modelle auf der kommenden CES 2012 präsentiert werden, aber unwahrscheinlich ist es nicht.

In letzter Zeit häuften sich die Gerüchte um Google-TV-fähige Geräte. So berichtete der Business-Nachrichtendienst "Bloomberg" vergangene Woche, dass LG ein Google-TV-Gerät auf der CES 2012 vorstellen könnte. Allerdings handelte es sich um anonyme Quellen und keine Vorsitzenden von LG wie im Falle von Samsung.

Google TV konnte bisher nicht die gewünschten Resultate erzielen, die sich das sonst so erfolgsverwöhnte Unternehmen gewünscht hätte. Logitech geht sogar so weit und bezeichnet seine Google-TV-Box als "großen Fehler", nachdem die Verkäufe hinter den Erwartungen zurückblieben.

Aber der Smart-TV-Markt ist vielleicht einfach noch nicht reif und 2012 könnte das Jahr des Durchbruchs für die internetfähigen TV-Geräte sein. Samsungs TV-Produkte gehören mit zu den besten auf dem Markt. Eine Kooperation mit Samsung wäre also das richtige Pferd, auf das Google setzen könnte.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.