VG-Wort Pixel

Ryan Gosling in der Hauptrolle 200 Millionen US-Dollar! Das wird der teuerste Netflix-Film

Ryan Gosling soll die Hauptrolle im kommenden Netflix-Film "The Gray Man" spielen
Ryan Gosling soll die Hauptrolle im kommenden Netflix-Film "The Gray Man" spielen
© Andrews Archie/ABACA/ / Picture Alliance
Um mehr Abonnenten zu gewinnen, investiert Netflix nun 200 Millionen US-Dollar in einen einzigen Film mit Star-Besetzung aus Hollywood. Es geht um ein Duell zweier Killer und soll nichts weniger als den James-Bond-Streifen Konkurrenz machen, so die Macher.

Netflix ist mit 192,5 Millionen zahlenden Abonnenten der weltweit größte Streamingdienst. Um bestehende Kunden bei der Stange zu halten und zugleich neue Kunden zu gewinnen, muss der Konzern ständig mit neuen, exklusiven Serien, Filmen und Dokumentationen nachlegen. Das können ungewöhnliche Formate sein, wie die Geschichte rund um Tigerproll Joe Exotic ("Großkatzen und ihre Raubtiere") oder Schwergewichte wie das Mafia-Epos "The Irishman" von Martin Scrosese.

Nun arbeitet der Streaming-Konzern an einem besonderen Coup: Das Film-Portal "Deadline" berichtet, dass Netflix seine bislang teuerste Filmproduktion plant. Sie hört auf den Namen "The Gray Man" und soll nicht weniger sein als der Startschuss eines neuen Franchise im Kaliber eines James-Bond-Films. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, verpflichtete Netflix die A-Riege Hollywoods: Regie führen die Brüder Anthony und Joe Russo, die mit "Avengers: Endgame" und "Infinity War" zwei der erfolgreichsten Blockbuster aller Zeiten produziert haben.

"The Gray Man" handelt von dem Duell zweier Killer, die Hauptrollen spielen Ryan Gosling und Chris Evans, heißt es in dem "Deadline"-Bericht. "Der Film ist ein echtes mano a mano zwischen diesen beiden großen Schauspielern, die zwei verschiedene Versionen des CIA repräsentieren - in dem, was er sein kann und was er tun kann", sagte Anthony Russo gegenüber Deadline. "Für die Fans von "Captain America: Winter Soldier": Wir bewegen uns in dieses Gebiet, in eine realistische Umgebung."

Es gibt genug Stoff für "The Gray Man"-Nachfolger

"The Gray Man" basiert auf dem gleichnamigen Buch von Mark Greaney, das 2009 erschienen ist. Sollte der Film ein Erfolg werden, mangelt es jedenfalls nicht an Stoff für weitere Teile: In den vergangenen zehn Jahren hat Greaney die Reihe mit acht weiteren Bänden fortgesetzt, 2021 soll der nächste Band erscheinen.

Die Dreharbeiten sind für den kommenden Januar angesetzt und sollen auf der ganzen Welt stattfinden.

200 Millionen US-Dollar sind viel Geld für einen Film, der nicht im Kino erscheint. Doch Netflix dürfte zurecht Vertrauen in die Russo-Brüder haben, schließlich haben sie mit "Tyler Rake: Extraction" (hier spielte die Hauptrolle "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth) bereits den meistgesehenen Netflix-Film produziert.

Quelle: Deadline

Lesen Sie auch:

- Neue Strategie: Netflix muss Serien opfern, um weiter zu wachsen

Hollywood-Star Tom Cruise verrät, was ihn an modernen Fernsehern am meisten nervt

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker