HOME

Gas-Sensoren: Mein Handy riecht

Siemens baut derzeit an Handys, die eine Alkoholfahne erriechen sollen. Die schnüffelnden Telefone könnten aber auch als Rauch- oder Mundgeruchmelder zum Einsatz kommen.

Nachdem Handys bereits fotografieren, filmen und Musik abspielen, sollen die kleinen Technikwunder demnächst auch riechen können. Wie das Magazin "Technology Review" berichtet, arbeitet der Elektronikkonzern Siemens an einem Telefon, dass die Alkoholfahne seines Besitzers erkennen soll.

Es habe auch schon erste Versuche Alkoholtest-Handy gegeben. Danach reiche ein kurzer Hauch und zehn Sekunden später gibt das Gerät die Promillezahl aus. Nach Angaben von Siemens könnten serienreife Handys in rund zwei Jahren in den Markt eingeführt werden. Davor müssen allerdings noch die Stabilität der Gas-Sensoren getestet werden.

Und nicht nur die. Obwohl auch Konkurrent Nokia angeblich an der gleichen Technik arbeitet, ziert sich Siemens laut "Heise.de" noch vor einer Markteinführung. Die Münchener fürchten sich vor einem Imageschaden, den ein solches "Säuferhandy" mit sich bringen könnte.

Andererseits sollen die millimetergroßen Riechfühler auch in der Lage sein, eine Reihe anderer Gerüche zu erschnüffeln. So könnten derartig ausgestattete Handys auch als Rauchmelder oder Ozonwarner benutzt werden und sogar über Mundgeruch oder Knoblauchfahne informieren.

DPA
Themen in diesem Artikel