VG-Wort Pixel

Surface Duo Microsoft Klapp-Handy kommt nächste Woche nach Deutschland und wird ziemlich teuer

Das Microsoft Surface Duo besitzt zwei Bildschirme
Das Microsoft Surface Duo besitzt zwei Bildschirme
© PR
Das Surface Duo ist Microsofts Hoffnung, im Smartphone-Markt wieder Fuß zu fassen. Ab 18. Februar ist das innovative Gerät hierzulande erhältlich - der Preis ist allerdings hoch.

Es ist eines der spannendsten Microsoft-Projekte der vergangenen Jahre: Mit dem Surface Duo möchte der Windows-Hersteller wieder im Smartphone-Markt Fuß fassen. Dabei handelt es sich um ein Telefon mit zwei 5,6-Zoll-Bildschirmen. Nicht nur der Formfaktor sorgt für staunende Gesichter, sondern auch die Software: Statt Windows läuft auf dem Gerät Android. Dieser Schritt wäre noch vor einigen Jahren undenkbar gewesen.

Bislang wurde das Surface Duo nicht in Deutschland verkauft. Das ändert sich kommende Woche: Ab 18. Februar wird das ungewöhnliche Telefonen mit zwei separaten Displays hierzulande ausgeliefert. Bestellt werden kann es direkt bei Microsoft oder den Handelsketten Media-markt und Saturn. Allerdings muss man dafür tief in die Tasche greifen: Die “günstigste” Variante mit 128 Gigabyte Speicherplatz kostet 1550 Euro, die Variante mit 256 Gigabyte Speicher kostet noch einmal 100 Euro mehr (1650 Euro).

Innovativ, aber technisch nicht herausragend

Das Alleinstellungsmerkmal des Surface Duo sind die zwei großen Bildschirme. Diese sind in der Lage, zwei Apps unabhängig voneinander darzustellen oder eine Anwendung über beide Bildschirme zu strecken, wie man es etwa von Computern mit mehreren angeschlossenen Monitoren kennt. Dann werden Inhalte auf insgesamt 8,1 Zoll angezeigt, größer als auf einem iPad mini. Sind zwei Apps parallel geöffnet, lassen sich Dateien wie Bilder oder Dokumente simpel per Drag-and-Drop zwischen den beiden Programmen hin- und herschieben.

Technisch ist das Surface Duo trotz des hohen Preises allerdings nicht in jeder Hinsicht State of the Art. Der eingebaute Prozessor (Typ Qualcomm Snapdragon 855) ist nicht mehr der aktuellste Chip, sechs Gigabyte Arbeitsspeicher findet man bereits in Mittelklasse-Modellen. Der neue Mobilfunkstandard 5G wird ebenfalls nicht unterstützt, die Kamera ist Tests in den USA zufolge eher Mittelmaß. Auch die Akkulaufzeit wurde häufig als unterdurchschnittlich beschrieben.

Die technische Ausstattung der deutschen Version ist identisch mit dem US-Modell. In puncto Software hat Microsoft bereits angekündigt, bis zum Sommer ein update auf Android 11 zum Download bereitzustellen. Das Smartphone-Betriebssystem wird von Google seit September 2020 angeboten.

Magdalena Rogl

Teurer Marktstart in Deutschland

Dass Microsoft das Surface Duo hierzulande für 1550 Euro anbietet, ist insofern bemerkenswert, weil es zum Marktstart in den USA bereits für 1400 US-Dollar zu haben war, umgerechnet sind das 1150 Euro (ohne Steuern). In Angeboten war es umgerechnet sogar für unter 1000 Euro zu haben.

Lesen Sie auch:

Surface Duo: "Eine wunderschöne Tragödie": Microsofts Klapp-Smartphone wird von der Fachpresse verrissen

Windows 10: Früher löchrig, heute top: Microsoft erzielt erstmals Höchstpunktzahl in Antiviren-Test

Microsoft hat den Alltag im Homeoffice weltweit analysiert: Das sind die Ergebnisse


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker