HOME

Stern Logo Wissenschaft

Amazon-Chef: Bezos' Raumfahrt-Träume: "Wir müssen wieder zum Mond - diesmal um zu bleiben"

Schon seit Jahren träumt Amazon-Chef Jeff Bezos davon, die Menschheit ins All zu bringen. Jetzt hat er ganz konkrete Pläne vorgestellt, um Menschen dauerhaft auf den Mond zu bringen. Und das ist erst der Anfang.

Für die meisten Menschen ist Jeff Bezos der Gründer und Chef von Amazon - und dadurch der reichste Mensch der Welt. Doch mit seinen Milliarden hat sich Bezos schon vor Jahren ein zweites, ihm viel wichtigeres Standbein aufgebaut: Er will die Menschen ins Weltall bringen. Seine Firma Blue Origin baut deshalb schon seit Jahren an Raketen. Jetzt will er auch noch den Mond erobern. Doch das ist nur eine Voraussetzung für seine viel größere Vision.

Das verkündete Bezos gestern bei einem Event in der US-Hauptstadt Washington D.C.. In einer einstündigen Rede legte Bezos dort seine Sorge um die Zukunft der Menschheit dar. Durch den immer größeren Bedarf an Ressourcen und Energie wird uns die Erde auf Dauer nicht ausreichen, seiner Ansicht nach führt kein Weg an der Eroberung des Sonnensystems vorbei. Und er will den Grundstein dafür legen.

Über den Mond das All erobern

Ausdrücklich lobte Bezos die Ankündigung des von Wissenschaftlern in vielerlei Hinsicht kritisierten US-Vizepräsidenten Mike Pence, man wolle bis 2024 wieder auf dem Mond landen. "Ich liebe diese Idee", so Bezos. "Es ist die richtige Entscheidung." Seine Firma wolle ihren Beitrag dazu leisten - in Form des Mondlanders Blue Moon. "Es ist Zeit, wieder auf den Mond zu gehen - und diesmal zu bleiben", so Bezos.

Zunächst soll der in der größten Version gut 6,5 Tonnen tragende Blue Moon aber noch keine Menschen, sondern Ressourcen, wissenschaftliches Equipment und Forschungs-Rover ähnlich dem auf den Mars geschickten Modell Discovery auf den Mond bringen. Dort sollen sie nach verarbeitbaren Ressourcen wie Eis suchen. Erst in einem zweiten Schritt soll dann eine spezielle Version von Blue Moon auch Menschen und eine Rückkehr-Kapsel dort absetzen.

Leben in grünen Röhren

Den Mond sieht Bezos nur als einen Zwischenschritt auf der Eroberung des Sonnensystems. Anders als Tech-Kollege Elon Musk will er aber keine Basis auf dem Mars errichten. Stattdessen träumt er von fliegenden Landschaften und Städten, die in Glasröhren im All hängen. Diese sogenannten "O'Neill-Zylinder" lernte Bezos in Vorlesungen bei ihrem Erfinder Gerard O'Neill in den frühen Achtzigern kennen.

Die aus Ressourcen aus Asteroiden konstruierten Weltraumstationen sollen auch in Bezos' Vision wie eine ideale Erde funktionieren. In den Röhren sollen nicht nur Städte, sondern ganze Landschaften mit Bergen, Flüssen und natürlicher Vegetation und Tierwelt existieren. In einem Bild steht ein Hirsch vor einer die Röhre füllenden Berglandschaft. "Es ist wie Maui an seinem besten Tag, das ganze Jahr", so Bezos. Bloß, dass man sich nicht vor Regen oder gar Erdbeben fürchten müsse. "Die Menschen werden dort leben wollen." Wenn nicht, könnten sie aber auch jederzeit zurück zur Erde.

Generationen-Projekt

Dass diese Vision extrem ehrgeizig ist, weiß auch Bezos. Und auch, dass er die Vollendung vermutlich nicht mehr erleben wird. Er sieht seine konkreten Pläne zur Mondfahrt auch nur als erste Ansätze, den Weg zu ebnen, auf dem künftige Generationen dann endgültig den Schritt ins All wagen können.

Um das zu erreichen, muss man nach Bezos zunächst zwei große Probleme lösen: Raumfahrt muss deutlich bezahlbarer werden und die passenden Ressourcen müssen sich direkt im All gewinnen lassen können. Die aktuellen Pläne dienen genau dazu. Schon länger entwickelt Blue Origin eigene Raketen, die wie die von Musks Space-X-Projekt wieder landen können. So sollen die horrenden Kosten der Raumfahrt gedrückt werden. Für das zweite Ziel ist Blue Moon ein erster Schritt: Die Rover sollen helfen, Ressourcen im All zu entdecken und sie nutzbar zu machen.

Der Traum vom Weltall begleitet Bezos schon seit der Kindheit, erzählte er auf der Bühne. Mit fünf Jahren habe er die Mondlandung von Apollo 11 im Fernsehen verfolgt. Die Faszination habe immer angehalten. "Man sucht sich seine Leidenschaften nicht aus - sie wählen dich aus", sagte er dazu auf der Bühne. Weswegen er auch O'Neills Vorlesungen besuchte. Heutzutage hat er eben die Ressourcen, die Träume selbst in die Tat umzusetzen.

Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg