HOME

So schick ist das HP Spectre Folio

Mit dem Spectre Folio denkt HP das Notebook neu - und das im doppelten Sinne. Das Notebook erinnert mit seinem Leder-Einschlag an eine klassische Kladde. Und hat auch sonst noch einiges zu bieten.

Im Tablet-Modus lässt sich das Spectre Folio mit den Fingern oder dem mitgelieferten Stift sehr gut bedienen. Als echtes Zeichentablet taugt es zwar nicht, für schnelle Skizzen oder handschriftliche Notizen reicht es aber.

stern.de

Notebook, das war vor der Erfindung des mobilen Computers einfach die englische Bezeichnung für ein Notizbuch. Das gerade erschienene HP Spectre Folio 13 greift diesen alten Bezug klar wieder auf. Der in Leder eingeschlagene Laptop ist wie eine Kladde designet, lässt sich entsprechend nicht nur auf-, sondern auch umschlagen und dann wie ein Blatt mit einem Stift beschreiben. Das können mittlerweile viele Geräte, mit der Materialwahl kann sich HP aber klar vom Trend der aktuellen Ultra-Books aus Aluminium oder Plastik absetzen.

Ganz aus Leder ist das Notebook aber natürlich nicht, drinnen steckt dann doch Metall. Um Tastatur, Trackpad und Display fühlt sich das HP Spectre Folio mit seinem Aluminium-Body wie ein ganz klassischer Laptop an. Welche Funktionen es neben dem markanten Look noch hat und ob sich der Kauf lohnt, erfahren Sie in unserem Test, den Sie hier finden.

Lesen Sie auch unsere weiteren Tests:

Themen in diesem Artikel