HOME

eier: Pizza aus der Provence

Für den Belag die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, dann in einer großen oder in zwei Pfannen in Öl unter Rühren glasig dünsten. Knoblauch dazupressen.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN (1 BLECH)

Teig: 400 g Mehl Type 405 und Mehl zum Arbeiten; Salz; 20 g Hefe (1/2 Würfel); 2 EL Olivenöl; Backpapier Belag: 1,5 kg Gemüsezwiebeln; 4 EL Olivenöl; 4 Knoblauchzehen; Salz; Pfeffer aus der Mühle; 2 Zweige frischer oder 2 TL getrockneter Thymian; 2 Lorbeerblätter; 60 g Anchovisfilets (abgetropft); 3-4 Tomaten; 100 g kleine schwarze Oliven

Zubereitung

1 Das Mehl in eine Schüssel sieben, 1 gestrichenen TL Salz zufügen. Hefe in 1/4 l lauwarmem Wasser auflösen, mit Olivenöl unter das Mehl rühren, kneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 30 Minuten gehen lassen.

2 Für den Belag die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, dann in einer großen oder in zwei Pfannen in Öl unter Rühren glasig dünsten. Knoblauch dazupressen.

3 Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, Thymianblättchen abstreifen und mit Lorbeer zufügen. Alles bei schwacher Hitze und unter gelegentlichem Rühren 20 Minuten dünsten, leicht abkühlen lassen.

4 Den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Backpapier für ein großes Blech zuschneiden, auf die Arbeitsfläche legen und mit Mehl bestäuben. Den Teig noch mal durchkneten, dünn auf dem Papier ausrollen und damit auf das Blech legen.

5 Lorbeerblätter entfernen und die Zwiebeln auf dem Teig verteilen. Anchovisfilets kalt abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und längs halbieren, Tomaten in Scheiben schneiden, beides mit Oliven dekorativ auf die Zwiebeln legen. Die Pizza in der Ofenmitte 20 bis 25 Minuten backen.

Themen in diesem Artikel