HOME

Riesiges Hühnerei: Ei der Daus, was ist denn da passiert?

Die Mitarbeiterin eines kleinen Familienbetriebs im australischen Queensland machte einen erstaunlichen Fund: ein riesengroßes Hühnerei. Was sie da noch nicht ahnte: Die größte Überraschung wartete beim Aufschlagen des Eis auf sie.

Das Riesenei neben elf normalen Hühnereiern in einer Packung

Eins von den Dingen ist anders als die anderen ...

Wenn man sich ein wenig mit Eiern beschäftigt, stellt man fest, dass durchaus nicht eins dem anderen ähnelt. Manche kommen ohne die kalkhaltige Schale auf die Welt, sie heißen Windeier. Andere enthalten zwei Dotter. Einige sind winzig klein, andere wiederum riesengroß. All diese Erscheinungen lassen sich erklären und begründen, doch über das Phänomen, was Ziggy, die Mitarbeiterin auf der australischen Hühnerfarm von Stockman's Eggs fand, wird nach wie vor gerätselt. Sie sammelte ein sehr großes Hühnerei ein, das beim Aufschlagen sozusagen zu einem Überraschungsei wurde: Es enthielt neben Dotter und Eiweiß ein weiteres komplettes Ei mit Schale. 

Neben dem aufgeschlagenen Riesenei liegen Dotter, Eiweiß und ein zweites, kleineres Ei

Das aufgeschlagene Ei birgt eine Überraschung: Es enthält ein weiteres komplettes Ei

Die aktuell favorisierte Vermutung für ein solches Doppelei lautet, dass ein fertiges Ei aufgrund einer physiologischen Störung im Eihalter, dem Uterus des Huhns, zurückgehalten wird und daraufhin eine weitere Teilpassage durch den Eileiter mitmacht. Dadurch entstehen rund um das noch einmal Eiweiß, Dotter und Schale, manchmal aber auch nur Eiweiß und Schale.

Dreimal so schwer wie ein normales Ei

Während auf der Farm von Bauer Stockman ein durchschnittliches Ei rund 58 Gramm auf die Waage bringt, wog das Riesenei stolze 176 Gramm. Größe und Gewicht eines Hühnereis hängen von dem Alter des Huhns ab, das es gelegt hat. Doch welche Henne für das besondere Exemplar verantwortlich war, konnte Ziggy nicht zurückverfolgen, immerhin leben 3000 Hühner auf dem Hof. Ziggy, die dort seit Jahren Eier sammelt, hatte zwar schon mal das ein oder andere 140-Gramm-Ei gesehen, doch noch nie zuvor eins von dieser Größe. 

Auf der kleinen Facebook-Seite des Familienbetriebs hatte man sich noch vor einem halben Jahr über 700 Likes gefreut. Nach dem Posting des seltenen Funds jedoch, hatten australische Medien das Thema sofort aufgegriffen. Und so konnte sich Stockman's Eggs vor ein paar Stunden über 70.000 Besucher an einem einzigen Tag freuen. Da gibt es sicherlich ein paar Körner extra zur Belohnung für die kostenlose Marketingaktion der fleißigen Hennen.

Eier


bal
Themen in diesem Artikel