HOME

Gut zu wissen: Wenn Sie diese Regeln befolgen, machen Sie beim Essen in Europa nichts mehr falsch

Wer auf Reisen isst, sollte diese Regeln kennen. Wussten Sie, dass man in Spanien niemals Wasser zur Suppe trinken sollte und in Russland das Brot heilig ist? Wir geben Orientierungshilfe.

Spanien  Ein absolutes kulinarisches No-Go: Trinken Sie zur Suppe niemals Wasser. Es gilt als kulturelles Tabu, vor allem bei der älteren Generation. Die Regel besagt: Bei Suppe und Oktopus sollte man Wasser meiden, es könnte zu Bauchschmerzen führen. Ein Lichtblick: Softdrinks und Wein sind dagegen erlaubt.

Spanien

Ein absolutes kulinarisches No-Go: Trinken Sie zur Suppe niemals Wasser. Es gilt als kulturelles Tabu, vor allem bei der älteren Generation. Die Regel besagt: Bei Suppe und Oktopus sollte man Wasser meiden, es könnte zu Bauchschmerzen führen. Ein Lichtblick: Softdrinks und Wein sind dagegen erlaubt.

Andere Länder, andere Sitten: Das trifft vor allem fürs Essen im Ausland zu. Die Regeln dafür können von Land zu Land stark variieren. Wer sich keine Gedanken über Kultur oder Traditionen macht, kann beim Essen schnell ins Fettnäpfchen treten und einen negativen Eindruck auf den möglichen Gastgeber machen.

Wer beispielsweise in Portugal nach Salz und Pfeffer fragt, wird vom Kellner einen abschätzigen Blick zugeworfen bekommen. Das ist eine Beleidigung für den Koch! Diese Regel gilt nicht nur im Restaurant, sondern auch, wenn man bei Einheimischen Zuhause ist.

In Frankreich ist man sehr streng, was das Thema Brot angeht. Traditionell wird Brot ohne Teller direkt auf den Tisch gelegt; die obere Seite sollte dabei oben liegen. Andersherum wird es als schlechtes Omen angesehen. Brot ist nie Vorspeise, sondern wird immer zur Hauptmahlzeit gegessen. Beißen Sie vom Brot nie direkt ab, sondern teilen Sie es mit den Händen in Stücke.

Daher gilt, sich am besten schon vor Abreise ins Ausland mit den Sitten des jeweiligen Landes beschäftigen.

Kulinarische Tabus im Ausland

  • Spanien: Trinken Sie zur Suppe niemals Wasser. Es gilt als kulturelles Tabu, vor allem bei der älteren Generation. 
  • Frankreich: Traditionell wird Brot ohne Teller direkt auf den Tisch gelegt; die obere Seite sollte dabei oben liegen.
  • Italien: Fragen Sie niemals nach Käse für Ihre Pasta oder Pizza. Es gilt als unhöflich und suggeriert, dass Sie mit Käse den Geschmack des Gerichts übertünchen wollen.
  • Russland: Verschmähen Sie niemals Brot, es gilt als heilig.
  • Dänemark: Wer Essen teilt, bekommt von jedem Gericht die gleiche Menge.
  • Portugal: Niemals nach Salz und Pfeffer fragen. Essen Sie das Gericht immer so, wie es Ihnen serviert wird.
  • Deutschland: Schneiden Sie Salat nicht, sondern falten Sie die zu großen Blätter mit Messer und Gabel.
Themen in diesem Artikel