VG-Wort Pixel

Neu im Kino Das Model, der Freak und ganz viel Blut


So sieht "Cinderella" nach ihrem extremen Makeover aus. Cooler als Colin Firth geht einfach nicht. Und dann sind da noch die Leiden eines pummeligen Nerds, der heiraten möchte.
Von Sophie Albers Ben Chamo und Nicky Wong

"Kingsman: The Secret Service"

Stern Logo

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Colin Firth ("The Kings Speech"), Samuel L. Jackson ("Pulp Fiction"), Michael Caine ("The Dark Knight") und Mark Hamill ("Star Wars")

Die Geschichte in einem Satz:

Harry ist der wohl britischste Agent des geheimsten Geheimdienstes Großbritanniens und sieht in Kleinganove Eggsy Nachwuchspotenzial, schließlich muss die Welt vor einem größenwahnsinnigen Milliardär gerettet werden.

Geschwister im Kinoversum:

"Kick-Ass"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil keiner so cool ist Colin Firth, der in diesem Hochglanz-Action-Frotzel-Massaker wirklich alle an die Wand spielt. Das Drehbuch allerdings kriegt nicht ganz die Kurve, ein paar tragisch dumme sexistische und gewaltverherrlichende Witze sind dringeblieben. Schade eigentlich.

.

"Cinderella"

Stern Logo

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Kenneth Branagh ("Thor") und die Darstellerinnen Cate Blanchett ("Blue Jasmine") und Helena Bonham Carter ("Sweeney Todd")

Die Geschichte in einem Satz:

Ella wird nach dem Tod ihres Vaters von ihrer Stiefmutter als Dienerin gehalten und darf nicht zum königlichen Ball, dabei hat sie doch im Wald den Prinzen getroffen.

Geschwister im Kinoversum:

"Into The Woods"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil diese Realverfilmung völlig ironiefrei das ganz große Märchen-Fass aufmacht! Herausgekommen ist eine glitzernde, glücklich machende, witzig-wilde Neuauflage der Geschichte, die eigentlich schon alle kennen. Und als nächstes holt Disney übrigens "Dumbo" aus dem Keller, damit Regisseur Tim Burton ("Nightmare before Christmas") mit ganz realen Menschen, den Elefanten fliegen lässt.

Hier lesen Sie über die "Cinderella"-Weltpremiere auf der Berlinale

.

"Die Trauzeugen AG"

Stern Logo

Wen Sie kennen könnten: den Darsteller Kevin Hart ("Ride Along")

Die Geschichte in einem Satz:

Doug heiratet bald, doch fehlen dem eher unhippen Bräutigam die Trauzeugen, weshalb er eine Agentur anheuert, die eben diese vermittelt, doch die neuen Quasi-Freunde sind ein Trupp von Chaoten.

Geschwister im Kinoversum:

"Hitch" oder auch der wunderbare "I love you, Man"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil man immer eine lustige Hochzeitskomödie brauchen kann. Die hier ist nicht perfekt, aber Popcorn-tauglich.

.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker