HOME

Neu im Kino: Die Qual der Wahl

Selten kommen richtig gute Filme so gehäuft wie diese Woche. George Clooney im Weltall, Michael Douglas und Daniel Brühl in Höchstform oder doch lieber Audrey Tautou? Das ist hier die Frage.

Von Sophie Albers und Nicky Wong

"Gravity"

Kinotrailer: "Gravity"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Alfonso Cuarón ("Children of Men") und die Darsteller George Clooney ("Ocean's Eleven"), Sandra Bullock ("Speed") und Ed Harris ("Die Truman Show")

Die Geschichte in einem Satz:

Bei Reparaturarbeiten am Hubble-Weltraumteleskop werden zwei Astronauten von ihrem Shuttle gerissen, verlieren den Kontakt zur Erde und befinden sich allein in den dunklen Tiefen des Weltraums.

Geschwister im Kinoversum:

"2001 - Odyssee im Weltraum"

Warum Sie den Film UNBEDINGT sehen sollten:

Weil 3D endlich mal Sinn macht. Weil Regisseur Cuarón den Weltraum-Film auf die nächste Stufe hebt. Weil dieses Meisterwerk der Kinokunst Sie wirklich in andere Welten transportiert. Aber bitte wirklich in 3D gucken!

.

"Liberace - zu viel des Guten ist wundervoll"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Matt Damon ("Good Will Hunting") und Michael Douglas ("Wall Street")

Die Geschichte in einem Satz:

Der begnadete Pianist und Glitter-Entertainer Liberace verliebt sich in den jungen Scott, wird aber immer obsessiver und übergriffiger, bis die Beziehung zu zerbrechen droht.

Geschwister im Kinoversum:

"Walk The Line"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Michael Douglas und Matt Damon so grandios spielen wie selten zuvor. Weil mehr Glitter nicht geht. Weil "Liberace" - wie einst "Brokeback Mountain" - es schafft, einfach eine große Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen zu erzählen.

.

"Rush - Alles für den Sieg"

Kinotrailer: "Rush - Alles für den Sieg"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Ron Howard ("Der Da Vinci Code") und die Darsteller Daniel Brühl ("Inglorious Basterds") und Chris Hemsworth ("Thor")

Die Geschichte in einem Satz:

Niki Lauda und James Hunt liefern sich 1976 einen erbitterten Kampf um die WM-Krone der Formel 1, bis Lauda bei einem Unfall fast verbrennt, doch der Österreicher gibt nicht auf.

Geschwister im Kinoversum:

"Senna"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Daniel Brühl als Niki Lauda die bisher beste Performance seiner Karriere gibt. Weil Regisseur Ron Howard einen testosteronschwangeren Geschwindigkeitsrausch geschaffen hat, der wirklich jeden mitreißt. Weil Hemsworth und Brühl die Krönung sind eines perfekten Actionfilms, der auch noch Charakter hat. Wrrrrrrrrrrrrummmm!

Sehen Sie hier Daniel Brühl und Alexandra Maria Lara im Interview

.

"Der Schaum der Tage"

Kinotrailer: "Der Schaum der Tage"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Michel Gondry ("Vergiss mein nicht!") und die Darsteller Audrey Tautou ("Die fabelhafte Welt der Amélie") und Omar Sy ("Ziemlich beste Freunde")

Die Geschichte in einem Satz:

Nach etlichen Partys und Frauen lernt Colin endlich die Richtige fürs Leben kennen und heiratet seine Chloé, doch dann wird sie schwerkrank.

Geschwister im Kinoversum:

"Big Fish"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil niemand sonst im Kino so wild und frei fantasiert wie Michel Gondry. Weil das vollkommene Glück und die düsterste Trauer sonst kaum so echt gefühlt beisammenliegen. Und weil niemand sonst wirklich ALLES zum Leben erweckt: vom Fisch auf dem Tisch bis zur Türklingel.

.

"Metallica - Through the Never"

Kinotrailer: "Metallica - Through the Never 3D"

Wen Sie kennen könnten: die legendären Rocker von Metallica

Die Geschichte in einem Satz:

Während Metallica drinnen die Bühne beben lässt, muss Rowdy Trip draußen die Apokalypse aufhalten.

Geschwister im Kinoversum:

"Tenacious D: Rick of Destiny"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Metallica mögen. Weil Sie die 80er vermissen. Und weil Sie sehen wollen, wie ein Musikvideo für 32 Millionen Dollar aussieht.

.

"Turbo - Kleine Schnecke, großer Traum"

Kinotrailer: "Turbo - Kleine Schnecke, großer Traum"

Wen Sie kennen könnten: die Stimme von Giovanni Zarella (ehemaliges Mitglied der Casting-Band "Bro'Sis")

Die Geschichte in einem Satz:

Turbo will unbedingt das große Rennen Indy 500 gewinnen, doch als Schnecke ist man eben nicht besonders schnell, bis der ehrgeizige Turbo plötzlich überschneckische Kräfte bekommt und ein ganz neues Tempo vorlegt.

Geschwister im Kinoversum:

"Ralph reicht's"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie harmlose, fröhliche Animationsunterhaltung von Dreamworks schätzen, in denen die Kleinen groß rauskommen.

.