HOME
Mexiko schickt nicht "seine besten Leute" in die USA? Die Oscars beweisen Donald Trump das Gegenteil

Oscar-Verleihung

Mexiko schickt nicht "seine besten Leute" in die USA? Die Oscars beweisen Trump das Gegenteil

Donald Trump wettert gern gegen Mexiko. Das Land würde nicht seine "besten Leute" in die USA schicken. Die Oscar-Verleihung beweist dem US-Präsidenten seit Jahren zuverlässig das Gegenteil.

Viggo Mortensen (r.) als Tony "Lip" Vallelonga und Mahershala Ali als Don Shirley haben gut Lachen: "Green Book" ist der beste

Oscar-Verleihung

"Green Book" setzt sich als bester Film durch

Die Crew von "Green Book" bei Empfang des Oscars für den besten Film

"Green Book" gewinnt Oscar für besten Film

Tom Schilling alias Kurt Barnert in "Werk ohne Autor"

Oscars 2019

"Roma" schlägt "Werk ohne Autor" doppelt

Regisseur Alfonso Cuarón mit "Roma"-Hauptdarstellerin Yalitza Aparicio

Cuaróns "Roma" holt Oscar für besten fremdsprachigen Film

Tom Schilling alias Kurt Barnert beim Malen in "Werk ohne Autor"

Werk ohne Autor

Holt sich Donnersmarck den zweiten Oscar?

Regisseur Alfonso Cuarón kann mit seinem Netflix-Film "Roma" jede Menge Goldjungen abstauben

Roma

Schreibt Netflix bei den Oscars Geschichte?

Rami Malek mit seinem Bafta-Award für seine Rolle in "Bohemian Rhapsody"

Bafta-Awards

Rami Malek dankt "dem größten Außenseiter aller Zeiten" - vier Trophäen für "Roma"

Alfonso Cuarón bei der Bafta-Gala in London

"Roma" von Alfonso Cuarón bekommt Bafta-Preise als bester Film und für Regie

Lady Gaga bei den Critics' Choice Awards 2019

Critics' Choice Awards 2019

Lady Gaga und Glenn Close gleichauf

Regisseur Alfonso Cuarón mit seinen Trophäen

Regisseur Alfonso Cuarón räumt bei den Goldes Globes ab

Im Dezember startet die neue Netflix-Serie "Dogs of Berlin"

Streaming

Zur Weihnachtszeit begibt sich Netflix in die Berliner Unterwelt

Regisseur Alfonso Cuarón gewinnt in Venedig

Filmfestspiele von Venedig

Oscar-Gewinner holt sich Goldenen Löwen

Alfonso Cuarón (l.) freut sich über seinen Goldenen Löwen, Florian Henckel von Donnersmarck ging leer aus

Filmfest Venedig

Triumph für Netflix, Enttäuschung bei Florian Henckel von Donnersmarck

Alfonso Cuarón mit seinem Goldenen Löwen

Goldener Löwe von Venedig für "Roma" des Mexikaners Cuarón

Steve McQueen erhält Oscar für "12 Years a Slave"

Der schwarze Brite, der US-Geschichte schreibt

Oscars 2014

Diese Filme sind die großen Gewinner

86. Academy Awards

Alle Oscar-Gewinner auf einen Blick

Die Oscar-Nacht zum Nachlesen

"12 Years a Slave" gewinnt den Oscar als Bester Film

Academy Awards 2014

Der Oscar geht an ...

stern-Kolumne "Winnemuth"

Wirklich preiswert

Bekanntgabe der Nominierungen

"Gravity" und "American Hustle" sind die Oscar-Favoriten

Kinocharts

Thor zeigt, wo der Hammer hängt

Kinocharts

Sprechende Erdbeeren jagen Jackass

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(