HOME
Schauspielerin Katharina Marie Schubert brilliert auch im "Tatort"

Katharina Marie Schubert

"Die Gesellschaft ist prüder als ich dachte"

Katharina Marie Schubert zeigt sich im "Tatort: Anne und der Tod" nackt. Warum sie Nacktszenen eigentlich misstraut, sagt sie im Interview.

Hannelore Elsner

Denkwürdige Rollen

Hannelore Elsner – Rückblick auf die Karriere einer deutschen Schauspiel-Ikone

Verena Altenberger ermittelt ab 2019 beim Münchner Polizeiruf 110 als Hauptkommissarin Elisabeth Eyckhoff

Verena Altenberger

Das ist Matthias Brandts Nachfolgerin beim "Polizeiruf 110"

Die Nacht der Nächte

Diese Lovestorys vergisst man nicht mehr

Julia Jentsch

Wieder eine Paraderolle in "24 Wochen"

Jella Haase

Das steckt hinter der Typveränderung

Hoher Trash-Faktor bei "Hai-Alarm im Müggelsee"

Tom Schilling mit einem etwas anderen Fischproblem

Bayerischer Filmpreis 2013

Komödie "Oh Boy" räumt ab

Bayerischer Filmpreis 2012

Andreas Dresen räumt ab

Bayerischer Filmpreis

Tykwer und Fitz räumen doppelt ab

Euphorie auf dem Filmball

Schauspieler feiern ein gutes Jahr

Bayerischer Filmpreis 2010

Geschichtsdrama "Habermann" ist doppelt ausgezeichnet

Bayerischer Filmpreis 2010

Barbara Sukowa zur besten Schauspielerin gekürt

Jessica Schwarz als Romy Schneider

Annäherung an einen Mythos

Verleihung Bayerischer Filmpreis

Eichinger emotional, Bully provozierend

Bayerischer Filmpreis

Weiß-blauer Glamour

"Vier Minuten"

Eine Furie am Flügel

Florian Henckel von Donnersmarck

Mit dem Debüt in die Königsklasse

DVD

Gut, besser, Julia!

Rudolph Moshammer

Schrilles Leben, schäbiger Tod

Bayerischer Filmpreis

"Der Untergang" triumphiert

Bayerischer Filmpreis

Auszeichnung für ein "kleines Filmwunder"

»DER FELSEN«

Grenzgänge auf Korsika

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(