HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Samstag

Amy Schumer und Goldie Hawn landen in "Mädelstrip" (ProSieben) im südamerikanischen Dschungel. "Club der einsamen Herzen" (Das Erste) zeigt Hannelore Elsner in einer ihrer letzten Rollen. Außerdem sorgt in "My Big Fat Greek Wedding 2" (VOX) der griechische Familien-Clan wieder für Chaos.

"Mädelstrip": Emily (Amy Schumer, l.) und ihre Mutter Linda (Goldie Hawn) in der Wildnis

"Mädelstrip": Emily (Amy Schumer, l.) und ihre Mutter Linda (Goldie Hawn) in der Wildnis

20:15 Uhr, ProSieben, Mädelstrip, Komödie

Emily (Amy Schumer) verliert dummerweise ihren Job und ihren Freund. Damit der heiß ersehnte Urlaub in Ecuador nicht ins Wasser fällt, nimmt sie ihre Mutter Linda (Goldie Hawn) mit. Die erweist sich im fremden Land nur leider als hysterisch und überfürsorglich. Als sich der Tochter dann die Chance zum Abenteuer bietet, wird das Zweiergespann entführt...

20:15 Uhr, Das Erste, Club der einsamen Herzen, Liebesfilm

Maria (Uschi Glas), Helga (Jutta Speidel) und Kiki (Hannelore Elsner) waren in Jugendtagen beste Freundinnen. Jetzt herrscht Funkstille zwischen ihnen seit vielen Jahren. Als sich Helga und Maria eines Tages zufällig begegnen, hält sich die Wiedersehensfreude in Grenzen. Bei beiden Frauen ist nicht viel los im Leben: Helga, zweifache Mutter, trauert ihrem verstorbenen Mann nach und Maria fühlt sich nicht minder einsam. In dem Moment taucht die Dritte des Mädels-Trios auf: die exzentrische Kiki, die in die weite Welt aufgebrochen ist, um eine Musikkarriere zu machen.

20:15 Uhr, VOX, My Big Fat Greek Wedding 2, Komödie

Bei diesem griechischen Familien-Clan ist nichts normal: Als Gus (Michael Constantine) nach 50 Jahren feststellt, dass seine Ehe mit Maria (Lainie Kazan) nicht rechtskräftig ist, will er die Eheschließung schnell und unkompliziert nachholen. Dabei macht er die Rechnung jedoch ohne Maria, die einen romantischen Antrag und eine noch größere Feier erwartet. Die Hochzeitsplanung wird kurzer Hand zur Familienangelegenheit und das bedeutet vor allem eins: Chaos!

20:15 Uhr, RTL II, In 80 Tagen um die Welt, Abenteuerkomödie

Der exzentrische Londoner Erfinder Phileas Fogg (Steve Coogan) geht mit seinen Wissenschaftlerkollegen die Wette ein, in 80 Tagen die Welt umrunden zu können. Als Begleiter bietet sich ihm der Butler Passepartout (Jackie Chan) an. Der hat nach dem Raub einer wertvollen Figur aus der Bank von England die gesamte Gendarmerie auf dem Hals. Eine Reise rund um die Welt kommt ihm daher mehr als gelegen. Auf ihrer Reise rund um den Globus trifft das ungleiche Paar nicht nur auf zahlreiche legendäre Figuren des 19. Jahrhunderts, sondern gerät auch in eine Menge Abenteuer.

22:00 Uhr, ProSieben, Das Schwergewicht, Komödie

Ex-Ringer Scott Voss (Kevin James) unterrichtet wenig motiviert an einer Highschool Biologie. Als Gelder für freiwillige Aktivitäten wie das Musikprogramm gestrichen werden sollen, erwacht der phlegmatische Pauker zu neuem Leben. Um den Posten von Musiklehrer Marty (Henry Winkler) zu retten, nimmt er an knallharten Mixed-Martial-Arts-Kämpfen teil - und mausert sich von der pummeligen Lachnummer zu einer gut bezahlten Granate im Ring.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(