HOME

CBS-"Late Show": Auf Letterman folgt Colbert

Stephen Colbert hat das Rennen um die Nachfolge von David Letterman für sich entschieden. Aus Demut vor dem Alten will sich der Neue eine Zahnlücke feilen lassen.

Von Frank Siering, Los Angeles

Vor einer Woche gab US-Talkshow-Legende David Letterman in seiner "Late Show" bekannt, dass er sich nach 22 Jahren im Dienst im nächsten Jahr in die wohlverdiente Rente verabschieden wolle. Seitdem wurde in den USA wüst spekuliert, wer die Nachfolge des 66-Jährigen antreten könne. Jetzt gab der Fernsehsender CBS bekannt, dass Stephen Colbert hat das Rennen gemacht. Colbert reagierte erfreut über seine Ernennung: "Früher habe ich mich total gefreut, einfach mal als Gast bei David Letterman eingeladen zu werden. Niemals hätte ich mir erhofft, in seine Fußstapfen treten zu dürfen."

Der 49-jährige Colbert ist derzeit beim Sender Comedy Central angestellt. Dort präsentiert er regelmäßig die Polit-Satire "The Colbert Report". In seiner Show spielt der eigentlich liberal eingestellte gläubige Katholik einen konservativen TV-Moderator, der Tagesereignisse satirisch überspitzt kommentiert. Der Emmy-Preisträger genießt auch in Deutschland einen gewissen Kultstatus.

Auf Colbert kommt eine große Aufgabe zu, denn die "Late Show" verzeichnete in den vergangenen Jahren einen deutlichen Zuschauerschwund. Vor allem bei den jungen Zuschauern unter 50 hatte Letterman zuletzt immer weniger Fans erreichen können. Colbert hingegen gilt gerade bei jüngeren Zuschauern von Comedy Central als Kultfigur und wird häufig von Bloggern und Kritikern über den grünen Klee gelobt.

Ab zum Zahnarzt

Als erster Gratulant meldete sich Jon Stewart, der selbst als Nachfolger von Letterman im Gespräch war: "Ich bin nicht der Richtige für die 'Late Show', aber Colbert eignet sich bestens." Bevor Colbert seine eigene Show bekommen hatte, trat er regelmäßig in Stewarts Sendung "The Daily Show" als Außenreporter auf.

Neben Colbert galten auch Tina Fey ("30 Rock") und Neil Patrick Harris ("How I Met Your Mother") als hoffnungsvolle Kandidaten für den begehrten Posten bei der "Late Show". Die in den USA traditionsreichen Late-Night-Shows erleben gerade einen Generationswechsel. Erst vor Kurzem hatte Lettermans jahrezehntelanger Konkurrent Jay Leno seine TV-Karriere als Talkmaster der "Tonight Show" beendet und wurde von Jimmy Fellon ersetzt.

Colbert kommentierte seinen neuen Job schließlich mit gewohnter Bissigkeit: "Ich bin total aufgeregt, dass CBS mit ausgewählt hat. Aber jetzt müssen sie mich entschuldigen, ich muss mir schnell noch eine Zahnlücke feilen", so der Komiker in Anspielung auf Lettermans berühmte Spalte zwischen den beiden Vorderzähnen.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(