HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2017: Marc Terenzi über Sarah Connor: "Wir sind immer noch best friends"

Während des Dschungelcamps war es Marc Terenzi vertraglich verboten über Sarah Connor zu sprechen. Zurück in Deutschland erzählt er erstmals, was seine Ex-Frau über seine Teilnahme an der RTL-Show denkt. 

Marc Terenzi und Sarah Connor

Ein Foto aus glücklichen Tagen: Marc Terenzi und Sarah Connor waren von 2004 bis 2008 verheiratet.

Im Dschungelcamp hätte Marc Terenzi richtig auspacken können. Er hätte alles erzählen können - über die Ehe mit seiner Ex-Frau Sarah Connor, die TV-Show "Sarah & Marc in Love" und ihre schlagzeilenträchtige Trennung 2008. Was Terenzi stattdessen machte? Er packte aus - aber nur über seine Beziehung mit Dschungelkollegin Gina-Lisa Lohfink, seinen Job als Stripper und die Geldprobleme. Doch was die Zuschauer wirklich interessierte - seine Geschichten über Superstar Sarah Connor - behielt er für sich. Warum? Angeblich sollen Connors Anwälte vertraglich festgelegt haben, dass sich ihr Ex in der Sendung "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" nicht über sie und die gemeinsamen Kinder äußern dürfe. Zurück in Deutschland plaudert Terenzi endlich munter darauf los und erzählt im Interview mit RTL: "Sarah und ich sind immer noch best friends."

Sarah Connor und die Kinder riefen nach dem Finale an

"Wir sind immer noch eine starke family", beschreibt Marc Terenzi in seinem typisch-charmanten "Denglisch" das Verhältnis zu Ex-Frau Sarah Connor und den gemeinsamen Kindern Tyler, 13, und Summer, 10. Nach dem Finale soll sie ihn angerufen und ihm zu seinem Sieg gratuliert haben. "Ich bin stolz darauf, dass sie es sich angeschaut haben", freut sich der 38-jährige Sänger im RTL-Interview.

und Connor hatten sich vor 15 Jahren bei einer Musik-Veranstaltung im Europa-Park Rust kennengelernt, schon ein Jahr später war die heute 36-Jährige Connor schwanger - zu früh, wie Terenzi heute betont: "Sarah und ich waren zu jung, zu sehr auf die Karriere fixiert und wurden zu früh Eltern." Die Ehe scheiterte 2008 nach fünf Jahren Beziehung. Während Connor ihr Glück längst wieder mit Manager Florian Fischer gefunden hat - vor zwei Wochen kam ihr viertes Kind Jax Llewyn zur Welt - und auch beruflich an alte Erfolge anknüpfen kann, verlor Terenzi nach der Trennung den Halt: Affären, Vaterschaftstests und Privatinsolvenz bestimmten die vergangenen Jahre.

Marc Terenzi verdankt Sarah Connor sein "Denglisch"

"The Regels sind the Regels": Marc Terenzis sympathisches "Denglisch" - was viele als Hauptgrund für seinen Sieg nennen - hat der Sänger seiner Ex-Frau Sarah Connor zu verdanken. Als Terenzi die damals 21-Jährige im Mai 2002 kennenlernte, war er Mitglied der amerikanischen Boyband Natural und sprach kein Wort Deutsch. Durch die Beziehung zum deutschen Superstar Sarah Connor verlagerte Terenzi seinen Wohnsitz von Boston ins niedersächsische Wildeshausen und paukte fortan für den Dreh der Doku-Soap "Sarah & Marc in Love" fleißig deutsche Vokabeln. "Marc wurde damals immer gesagt: 'Du musst Deutsch sprechen'", erzählt ein ehemaliger Stripper-Kollege seiner Gruppe "Sixxpaxx". Terenzi habe während der Dreharbeiten "richtig gut gesprochen, aber nach der Trennung wurde das dann ein Kauderwelsch". Ein sehr sympathisches Kauderwelsch, das ihm immerhin die Dschungelkrone beschert hat.


lis
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo