HOME

US-Talkmaster zieht sich zurück: David Letterman gibt "Late Show" auf

Er ist das Urgestein der Late Night Shows, Vorbild auch für deutsche Formate. Nun kündigt US-Moderator David Letterman seinen Rückzug an. Bei Spekulationen über Nachfolger fallen prominente Namen.

Mehr als drei Jahrzehnte machte er sich einen Namen als Late-Night-Talker im US-amerikanischen Fernsehen - jetzt hat Moderator David Letterman seinen Rückzug angekündigt. Er werde seine "Late Show with David Letterman" beim TV-Sender CBS 2015 aufgeben, sagte der 66-Jährige während einer Aufzeichnung für seine Sendung am Donnerstag (Ortszeit).

Ein genaues Datum stehe noch nicht fest. "Wir haben noch keinen exakten Zeitplan ausgearbeitet, ich denke, es wird mindestens noch ein Jahr sein." Als Grund gab Letterman unter anderem an, mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu wollen.

Experten vermuten aber, dass auch die zuletzt gesunkenen Einschaltquoten zu Lettermans Entscheidung beigetragen haben könnten. Die Konkurrenz hatte deutlich angezogen, nachdem Lettermans Kollege Jay Leno vor zwei Monaten seine zeitgleich laufende "Tonight Show" beim Sender NBC an Jimmy Fallon abgegeben hatte, der seitdem außergewöhnliche hohe Einschaltquoten eingefahren hatte. Zeitgleich läuft beim Sender ABC zudem auch noch die Late Night Show des ebenfalls sehr beliebten Moderators Jimmy Kimmel.

Spekulationen über mögliche Nachfolger

Letterman, der seine werktägliche CBS-Show seit mehr als 20 Jahren moderiert, gilt als Urgestein der amerikanischen Late Night Show-Szene und bis heute als einer der originellsten und kreativsten Köpfe der Branche. Der 1947 im US-Bundesstaat Indiana geborene vielfach preisgekrönte Moderator begann mit kleineren Jobs in Radio, Fernsehen und als Comedian.

1982 bekam er seine erste Late Night Show beim Sender NBC. Zehn Jahre später, nachdem Jay Leno und nicht er als Nachfolger der Moderatorenlegende Johnny Carson für die "Tonight Show" ausgewählt worden war, wechselte Letterman zum Sender CBS. Der Moderator ist in zweiter Ehe verheiratet und hat einen 2003 geborenen Sohn.

"Es wird schwer sein, sich zu verabschieden", sagte Lettermans Chef, CBS-Präsident Leslie Moonves, laut Mitteilung. "David Letterman hat unseren Sender nachts mit Geist, Schwung und Brillanz geehrt, die in der Geschichte dieses Mediums einzigartig sind."

Sofort nach Lettermans Ankündigung setzten in den US-Medien Spekulationen über einen möglichen Nachfolger ein. Genannt wurden unter anderem Stephen Colbert, der eine Late Night Show beim Sender Comedy Central moderiert, und der Star der gerade zu Ende gegangenen Serie "How I Met Your Mother", Neil Patrick Harris.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(