VG-Wort Pixel

Tesla-CEO Als der reichste Mann der Welt noch Student war: Ex-Freundin von Elon Musk versteigert alte Fotos

Elon Musk
Elon Musk (l.) 1994 mit seiner damaligen Freundin Jennifer Gwynne
© RR Auction
Mitte der Neunziger war Elon Musk ein einfacher Student – und der Freund von Jennifer Gwynne. Seine damalige Freundin versteigert jetzt Erinnerungsgegenstände aus jener Zeit.

Wenn die vermeintlich große Liebe vorbei ist, kommen oft Wut und Enttäuschung. Dann landen alte Fotos und andere Erinnerungsstücke schnell im Müll oder in den Flammen, manchmal auch einfach aus Selbstschutz. Mitunter aber kann es sich auch lohnen, diese Gegenstände aufzuheben – vor allem dann, wenn der frühere Partner danach zum reichsten Mann der Welt aufsteigt.

Das ist mit einem geschätzten Vermögen von etwa 270 Milliarden US-Dollar Elon Musk, der CEO von Tesla und SpaceX. Vor 28 Jahren aber war Musk nur ein normaler Student – und der Freund von Jennifer Gwynne. Die US-Amerikanerin lernte ihn 1994 an der Universität von Pennsylvania kennen. Jetzt versteigert sie Erinnerungsstücke aus der gemeinsamen Zeit, darunter auch 18 Fotografien.

Erinnerungen an Elon Musk: Fotos, Halsketten, Karten 

Darauf zu sehen ist der junge Elon Musk mit seiner Freundin, in seiner Studentenbude, auf einem Foto hängt er lachend von einem Schreibtisch herab. Das bisher höchste Gebot bei der Online-Auktion ist für eine Geburtstagskarte eingegangen, die Musk seiner damaligen Freundin geschrieben hat. "Happy Birthday Jennifer (aka Boo-Boo). In Liebe, Elon", steht darauf. Jemand hat dafür 10.001 US-Dollar geboten.

Begehrt ist auch eine Halskette, die Musk seiner Freundin geschenkt hat. Sie wird zusammen mit zwei Fotos, auf denen Musk und Gwynne mit Musks Mutter sowie in einer Gruppe zu sehen sind, angeboten. Ihr damaliger Freund habe ihr die Kette 1994 zu Weihnachten geschenkt, berichtet Gwynne: "Seine Mutter hatte einige dieser Ketten in einem Kästchen in ihrem Schlafzimmer. Elon erzählte mir, dass sie aus der Smaragdmine seines Vaters in Südafrika stammten." Die Auktion ist noch bis zum Donnerstag deutscher Zeit geöffnet. Jennifer Gwynne möchte mit den Einnahmen ihren Angaben zufolge das Studium ihres Sohnes finanzieren.

Elon Musk: Tesla-Milliardär ist nach Zwillingsgeburt Vater von 9 Kindern

Gwynne und Musk waren während ihrer Studienzeit nur ein Jahr lang ein Paar. Sie trennten sich, als Musk nach Kalifornien zog, weil er an der Stanford-Universität zugelassen worden war. Er brach das Studienprogramm aber bereits nach zwei Tagen ab, um sich seinem Startup Zip2, das er zusammen mit seinem Bruder gegründet hatte, zu widmen.

Quelle: RR Auction

epp

Mehr zum Thema

Newsticker