HOME

Jasmin Tawil: Ex-Frau von Musiker Adel Tawil ist spurlos verschwunden

2014 trennten sich Musiker Adel Tawil und seine Frau Jasmin. Die Schauspielerin versuchte einen Neustart in den USA, doch jetzt sorgen sich Familie und Freunde um die 36-Jährige. Jasmin Tawil ist spurlos verschwunden.

Jasmin und Adel Tawil bei der Echo-Verleihung 201o

Jasmin und Adel Tawil bei der Echo-Verleihung 2010. Vier Jahre später folgte die Trennung

Getty Images

Fans und Familie sorgen sich um Schauspielerin Jasmin Tawil. Die 36-Jährige ist seit mehreren Wochen verschwunden, ihr Vater Michael Weber macht sich große Sorgen um seine Tochter. "Um Weihnachten rum hatten wir eigentlich wieder guten Kontakt, es war alles okay. Da hatte ich ihr auch noch Geld geschickt. Dann gab es einen Streit, sie hat mich geblockt. Seit einem halben Jahr ist Funkstille. Ich weiß nicht, wo sie jetzt steckt", sagte er der Zeitschrift "Bunte". Im Interview mit RTL ergänzte er: "Ich glaube, dass sie psychische Probleme hat."

Tawil wurde in den Nullerjahren durch ihre Rolle in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt und arbeitete parallel als Musikerin. In der Öffentlichkeit stand sie auch durch ihre Beziehung mit Musiker Adel Tawil, mit dem sie 13 Jahre zusammen war, drei davon verheiratet. 2014 trennte sich Tawil von seiner Frau. Der 40-Jährige ist inzwischen neu liiert und Vater eines Kindes.

Nach der Trennung von Adel Tawil ging Jasmin in die USA

Jasmin Tawil versuchte nach der Trennung einen Neustart in Los Angeles und lebte zuletzt auf Hawaii. Über ihre Facebookseite hielt sie ihre Fans auf dem Laufenden und berichtetet immer wieder, dass das Leben in den USA nicht so einfach ist, wie sie es sich vorgestellt hatte. "Heute bin ich nicht mehr die erfolgreiche Schauspielerin aus Berlin. Nicht mehr die Frau vom Popsänger. Nicht mehr der Soapstar. Heute bin ich so viel mehr, wenn auch in Amerika gestrandet, auf den Straßen Hawaiis. Heute bin ich arm", schrieb sie im vergangenen Sommer. Doch inzwischen hat sich Tawil von all ihren Social-Media-Kanälen abgemeldet.

Ihr Vater glaubt, dass die Trennung von Adel Tawil und dessen neues Familienglück die Schauspielerin komplett aus der Bahn geworfen hat. "Mein Gefühl sagt mir, sie leidet darunter, dass der Adel jetzt Vater geworden ist. Das ist der Knackpunkt gewesen. Sie hat gedacht, sie wird ewig mit ihm zusammen sein und eine Familie mit ihm gründen. Das war ihr Traum", sagte der Berliner dem Sender RTL.

"Adel Tawil war nicht mein Muster-Schwiegersohn"

Der "Bunten" offenbarte er, dass es Differenzen mit seiner Tochter gab, "seitdem Adel Tawil sie mit 25 heiraten wollte. Es ist kein Geheimnis, dass er nicht mein Muster-Schwiegersohn war. Ich habe nie verstanden, wie sie ihn heiraten konnte, aber damit meinen Frieden gemacht." Michael Weber macht sich Vorwürfe und fragt sich, was er falsch gemacht hat. "Ich habe sie seit ihrem zehnten Lebensjahr allein großgezogen und immer versucht, ihr so viel Liebe wie möglich zu geben. Sie hatte eine gute Kindheit, hat auch viel Zeit mit ihrer Oma verbracht. Ich habe bestimmt einige Fehler gemacht. Und sie gibt sicher auch mir ein Stück weit die Schuld dafür, dass ihre Ehe auseinandergegangen ist."

Er hofft, dass seine Tochter ihn bald wieder kontaktiert. Er wisse nicht, ob sie sich noch in den USA aufhält. Eventuell sei sie auch in Mexiko oder in Dubai. "Ich wäre allein schon zufrieden, wenn sie ein Lebenszeichen von sich gibt. Dass es ihr gut geht. Und wenn sie nicht sagen will, wo sie steckt, ist das auch okay. Hauptsache sie meldet sich", sagte Weber der "Bunten".

Quellen: "Bunte", "RTL"

jum