VG-Wort Pixel

Lordi Auch Monster(rocker) lassen sich gegen Corona impfen

Mr. Lordi alias Tomi Petteri Putaansuu von der finnischen Hardrock-Band Lordi bekommt die zweite Corona-Impfung
Mit Maske und dann auch wieder nicht: Mr. Lordi alias Tomi Petteri Putaansuu von der finnischen Hardrock-Band Lordi bekommt die zweite Corona-Impfung von Krankenschwester Paula Ylitalo in Rovaniemi.
© Jouni Porsanger / Lehtikuva / AFP
Bei einer Impfaktion im finnischen Rovaniemi gab es prominenten Besuch: Lordi, der ESC-Sieger von 2006, holte sich seine zweite Dosis ab. Auch ein anderer VIP kam vorbei.

Prominenter Besuch bei einer "Pop up"-Impfaktion im finnischen Rovaniemi: Mr. Lordi, Sänger der gleichnamigen Heavy-Metal-Band, kam am Sonntag vorbei, um sich seine zweite Impfdosis gegen das Coronavirus abzuholen, wie der finnische Rundfunk Yle berichtet.

"Sie haben mir eine große Nadel in den Arm gestochen, und genau deshalb bin ich hierhergekommen. Das war meine zweite Impfdosis", sagte Lordi, der 2006 für Finnland den ersten und bislang einzigen Sieg beim Eurovision Song Contest erringen konnte.

Der Heavy-Metal-Sänger sagte Yle, er könne sich nicht mehr daran erinnern, wie oft die Tourneen der Band wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben werden mussten. Lordi, der mit bürgerlichem Namen Tomi Petteri Putaansuu heißt, sagte aber, dass er die Zeit auch gut genutzt habe: "Das alles hat auch gute Seiten. Es hat uns die Möglichkeit gegeben, kreativ zu sein. Wir haben sieben Alben aufgenommen." 

Auch der Weihnachtsmann besuchte Impf-Aktion

Auch ein weiterer "Promi" kam vorbei: der Weihnachtsmann, der laut einer finnischen Legende in Rovaniemi wohnt. Dieser ist aber wegen seines hohen Alters natürlich schon vollständig geimpft.

Der Besuch von Lordi und dem Weihnachtsmann sollte mehr Menschen, insbesondere die jüngeren Altersgruppen, zum Impfen zu bewegen. Laut dem European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) sind in Finnland mehr als 80 Prozent der Erwachsenen mindestens einmal geimpft. Voll geimpft sind knapp 41 Prozent. Nach Daten von "Our World in Data" hingegen sind in dem skandinavischen Land mehr als 66 Prozent der Gesamtbevölkerung mindestens einmal geimpft und 35,3 Prozent vollständig geimpft. Zum Vergleich: In Deutschland sind 61,7 Prozent der Gesamtbevölkerung mindestens einmal und 52,3 Prozent vollständig geimpft.

rw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker