HOME

Wegen Unfall bei Dreharbeiten: Der Wendler verklagt Dschungelcamp-Firma auf fast 200.000 Euro

Er brach sich beim Sommer-Dschungelcamp das Handgelenk: Michael Wendler macht der Produktionsfirma ITV schwere Vorwürfe. Seit seinem Unfall herrsche Funkstille. Jetzt hat er Klage eingereicht.

RTL-Sommer-Dschungelcamp-Teilnehmer Michael Wendler

Michael Wendler hat bei Dreharbeiten für das RTL-Sommer-Dschungelcamp einen Kahnbeinbruch erlitten und musste operiert werden

"Rap Slide" heißt der Adrenalinkick. Dabei seilen sich Menschen an einem Seil hängend in die Tiefe ab. Das Besondere: Sie baumeln nicht einfach am Haken, sondern der Körper hängt waagrecht mit dem Gesicht nach unten. Den Blick nach unten gerichtet, geht es dann mit atemberaubender Geschwindigkeit in die Tiefe.

Diese Aufgabe bekam Michael Wendler beim RTL-Sommer-Dschungelcamp "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein" im vergangenen Juli als Prüfung gestellt. Gemeinsam mit Melanie Müller und Gabby Rinne sollte er sich von einem Kran in Köln in die Tiefe stürzen. Rinne, die als erstes dran war, kniff, doch der Wenlder traute sich. "Auch wenn alle Stricke reißen, ich spring für Dich vom Bungee-Turm", sagte er damals vor seinem Sprung. Doch dann geschah das Unglück.

Das Seil war offenbar zu lang, stoppte erst wenige Zentimeter vorm Aufschlag auf dem Boden. Aus einer Panikreaktion heraus versuchte sich Wendler mit den Händen abzufangen und verletzte sich dabei schwer. Die Diagnose: Bruch der rechten Hand (Kahnbein), Bänderriss rechts, Sehne in der linken Hand gerissen, Bluterguss an der Stirn.

Wendler lag mehrere Tage im Krankenhaus, musste zwei Mal operiert werden. Bis heute, so sagt er, leide er an den Spätfolgen. "Ich bin seitdem körperlich stark eingeschränkt und leide ständig unter Schmerzen". sagte er der "Bild"-Zeitung. Dazu kommt der Verdienstausfall des 43-Jährigen, der nach eigenem Bekunden über Monate nicht auftreten konnte. Eigentlich ein klarer Fall für die Versicherung der Produktionsfirma ITV. Doch die hat bislang offenbar keinen Cent bezahlt.

Wendler fordert 197.358,16 Euro

Nach Informationen von "Bild" hat der Sänger deshalb nun Klage beim Landgericht Köln eingereicht. Er fordert exakt 197.358,16 Euro für Verdienstausfälle und Behandlungskosten. "Ich muss mein Recht jetzt leider einklagen. ITV hatte mir zugesichert, dass ich keine finanziellen Einbußen haben werde und man für alle Kosten aufkommen wird. Doch nach der Sendung war niemand mehr für mich zu sprechen", sagte er der Zeitung.

ITV selbst wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern.

mai