HOME

Britisches Königshaus: Krank unterm Weihnachtsbaum: Queen Elizabeth II. kann nicht reisen

Die britische Königsfamilie verbringt das Weihnachtsfest traditionell auf ihrem Landsitz in Sandringham. Doch dieses Jahr ist alles anders: Die Queen und Prinz Philip sind erkrankt, und auch Prinz William und Kate werden fehlen.

Queen Elizabeth II.

Die Queen bei ihrer Weihnachtsansprache, die im britischen Fernsehen traditionell am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt wird

Königin Elizabeth II. und ihr Mann Philip sind schwer erkältet. Das könnte möglicherweise auch ihre Weihnachtspläne durcheinanderbringen. Sie konnten nicht wie geplant am Mittwoch mit dem Zug zu ihrem Landsitz Sandringham in der englischen Grafschaft Norfolk fahren, wie der Buckingham-Palast in London mitteilte.

Die 90-jährige Queen und ihr fünf Jahre älterer Mann verbringen traditionell die Weihnachtstage auf ihrem Landsitz und bleiben in der Regel gleich mehrere Wochen dort. Die Königin mag Sandringham sehr - im Gegensatz zum riesigen Buckingham-Palast. Erst am vergangenen Dienstag hatte das Paar Dutzende Verwandte zum traditionellen Weihnachtsessen in die Residenz in London eingeladen.

Queen Elizabeth II. sagt äußerst selten Termine ab

Queen Elizabeth II.

Im vergangenen Jahr zeigte sich Queen Elizabeth II. am ersten Weihnachtsfeiertag im roten Mantel vor der Kirche von Sandringham

Keine Angaben machte der Buckingham-Palast zunächst, ob das Paar noch rechtzeitig zum Weihnachtsfest nach Sandringham fahren kann. Die Queen und ihr Mann sind trotz ihres hohen Alters in guter Verfassung. Selten mussten sie wegen einer Erkrankung Termine ausfallen lassen.

Noch im vergangenen Monat machte Philip beim Besuch eines biomedizinischen Forschungszentrums einen Scherz über seine Gesundheit. "Können Sie mir sagen, warum ich in den vergangenen 40 Jahren keine Grippe hatte?", fragte er dort einen Experten.

Das Paar hält zu Weihnachten an Traditionen fest. Die Queen, die auch das Oberhaupt der Kirche von England ist, geht stets am ersten Weihnachtstag vormittags mit Familienangehörigen zum Gottesdienst in die Kirche in Sandringham. Nachmittags wendet sie sich dann in einer aufgezeichneten Ansprache an ihr Volk.

Britisches Königshaus: 11 kuriose Fakten über die Royal Family

Prinz William und Kate feiern bei den Middletons

Prinz William verbringt das Fest dieses Mal mit seiner Frau Kate und den beiden Kindern George und Charlotte bei seinen Schwiegereltern, den Middletons. Auch Kates jüngere Geschwister Pippa und James Middleton werden zum Weihnachtsfest in Bucklebury erwartet. Es heißt, die Familie wolle noch einmal vollständig zusammenkommen, bevor Pippa im kommenden Mai den Unternehmer James Matthews heiratet.

Wo und wie Prinz Harry das Weihnachtsfest verbringen wird, ist nicht bekannt. Der 32-Jährige ist seit mehreren Monaten mit der amerikanischen Schauspielerin Meghan Markle liiert. In der vergangenen Woche besuchte die 35-Jährige den Prinzen in London. Dort entstand auch das erste gemeinsam Foto des Paares. In der Zwischenzeit ist Markle jedoch wieder in Toronto, wo sie regelmäßig für die Serie "Suits" vor der Kamera steht.

jum/DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(