HOME

Sandy Meyer-Wölden: Karriere-Sprungbrett Promi-Mann

Frauen wie Verona Pooth, Verena Kerth oder Jenny Elvers-Elbertzhagen haben es vorgemacht. Aus der Beziehung mit einem prominenten Mann lässt sich Profit schlagen - selbst wenn die Liaison in die Brüche geht. Jüngstes Beispiel: Sandy Meyer-Wölden, die als Becker-Ex ordentlich absahnt.

Von Julia Mäurer

Alessandra Meyer-Wölden. Diesen Namen kannte vor einem Jahr kaum einer in Deutschland. Gelegentlich tauchte die zierliche Blondine mit Stupsnase und mandelförmigen Augen als ehemalige Freundin von Tennisspieler Tommy Haas in den Klatschspalten auf. Das war's dann aber auch. Doch dann kam Boris Becker und machte Alessandra zu seiner Verlobten. Dass Sandy, wie sie überall nur genannt wird, die Tochter seines verstorbenen Managers Axel Meyer-Wölden ist, machte die Sache nur noch interessanter. Einen Sommer lang sorgten Becker und seine 16 Jahre jüngere Verlobte für reichlich Schlagzeilen. Dann war plötzlich Schluss. Nach nur 83 Tagen trennten sich Becker und Meyer-Wölden. Es war vielleicht das Ende ihrer Beziehung, nicht aber das Ende von Sandy Meyer-Wöldens Auftritten im Rampenlicht.

Die 26-Jährige ist nicht die erste Frau, die nach der Trennung von einem prominenten Mann in die Öffentlichkeit drängt. Veronica Ferres verdankt ihren Durchbruch Regisseur Helmut Dietl, mit dem sie neun Jahre liiert war. Jenny Elvers-Elbertzhagen war vor ihrer Beziehung zu Schauspieler Heiner Lauterbach nicht mehr als eine dralle blonde Schönheitskönigin aus der Lüneburger Heide. Und den Namen Verena Kerth würde heute kein Mensch kennen, hätte Fußballer Oliver Kahn sie nicht auf die roten Teppiche der Republik mitgenommen.

Sandy Meyer-Wölden spaziert seit Monaten über jeden roten Teppich. Modenschau in Barcelona, "Cinema for Peace"-Gala in Berlin, Diva-Verleihung in München, Kartfahren in Kitzbühel, Boxkampf in Zürich. Ganz gleich, wo die Fotografen ihre Objektive ausrichten, Sandy Meyer-Wölden bekommen sie sicher vor die Linse. Seit die Becker-Ex zurück nach München gezogen ist, redet kaum noch einer von ihren Schmuckstücken, die sie zuvor in New York verkauft hat. An wen, das war sowieso nie ganz klar. Angeblich zählen die Schauspielerinnen Gina Gershon, Michelle Trachtenberg und Lindsay Lohan zu ihren Kundinnen.

Statt Schmuck zu entwerfen lässt sich Meyer-Wölden immer öfter als Gelegenheits-Moderatorin anheuern. Bereits zwei Wochen nach der Trennung reiste die 26-Jährige zu einer Hoteleröffnung nach Dubai. Boris Becker war ebenfalls eingeladen. Er hatte Lilly Kerssenberg - mittlerweile seine Verlobte - im Schlepptau, Sandy Meyer-Wölden ein Kamerateam von ProSieben. Als "Expertin" sollte sie für das Magazin "red!" berichten. In den Wochen darauf folgten wackelige Filmaufnahmen aus ihrem Kenia-Urlaub, zu sehen bei "Bild.de", im Dienste von RTL kommentierte Meyer-Wölden die Oscar-Verleihung und für das ProSieben-Magazin "Sam" öffnete sie die Türen ihres Münchener Lofts zum Hausbesuch.

30 Tage Ehe machten Verona Pooth erst berühmt und dann reich

Wie sich aus der Beziehung mit einem Promi Profit schlagen lässt, weiß Verona Pooth. Ihr brachte das öffentliche Gejammer über die 30-tägige Ehehölle mit Dieter Bohlen erst Aufmerksamkeit und dann lukrative Werbeverträge. Nach der Scheidung von Bohlen im Jahr 1997 erhielt Pooth - damals noch Feldbusch - 500.000 Mark Abfindung und mit "Veronas Welt" eine eigene Sendung. Zwischendurch ließ sich Pooth immer wieder in TV-Shows einladen. Fast schon legendär ist ihr Heulkrampf auf dem Fernsehsessel von Johannes B. Kerner, dem Beichtstuhl der Nation. Das war 2001. Das Jahr, in dem Pooth acht Werbeverträge gleichzeitig besaß und Millionen verdiente. Sie warb für Spinat, Marmelade, Autos, Shampoo und eine Telefonauskunft. Alltagsware statt Hochglanzgüter. Nicht edel, aber erfolgreich.

Getreu diesem Motto baut Sandy Meyer-Wölden ihre Karriere auf. Vom Kalender-Shooting für einen Schokohersteller über freizügige Fotos für das Männermagazin "Maxim", Modeaufnahmen für die Billig-Modemarke Jungstil bis hin zum Auftritt als Gastjurorin in der Castingshow "Top Cut" - Meyer-Wölden macht alles, um im Gespräch zu bleiben. Der Status Becker-Ex ist dabei durchaus hilfreich, obwohl sie gerade den mit ihren rastlosen Auftritten in der Öffentlichkeit loswerden will. Irgendwann soll Schluss sein damit, immer nur als Ex-Verlobte von Becker wahrgenommen zu werden. Bisher verdient sie jedoch sehr gut daran.

Wie schmal der Grat zwischen Profit und Peinlichkeit ist, beweist Nadja "Naddel" Abd El Farrag, ebenfalls eine Ex-Freundin von Dieter Bohlen. Seit sie in einer Fernsehshow öffentlich das Gewicht ihrer Silikonbrüste bestimmen ließ, hat sie jegliche Karrierechancen verspielt. Stattdessen tingelt Naddel als DJane durch die Lande und geht für den rechtspopulistischen österreichischen Politiker Heinz-Christian Strache auf Stimmenfang. Bei ihrem Auftritt in der Talkshow von Johannes B. Kerner hat Sandy Meyer-Wölden laut über einen Einzug ins RTL-Dschungelcamp nachgedacht. Das sollte sie sich vielleicht nochmal überlegen. Denn so tief, als dass sie sich von Ratten bekrabbeln oder Kakerlaken knabbern müsste, ist die 26-Jährige noch nicht gesunken.