VG-Wort Pixel

Anwesen in Kalifornien Hier lebte er den Traum vieler Deutscher: Thomas Gottschalks Villa in Malibu ist abgebrannt

Waldbrände in Kalifornien zerstören Villen der Stars - und die sind mächtig sauer auf Trump
Die aktuelle Feuerkatastrophe zählt zu den schlimmsten Flächenbränden in der Geschichte Kaliforniens. Viele Stars haben im Küstenort Malibu und in dem angrenzenden Hügelland teure Anwesen. Auch Thomas Gottschalks Villa trifft das Feuer mit voller Wucht. Der 68-Jährige ist zum Zeitpunkt des Brandes in Deutschland. Seine Frau Thea sitze nun in einem Hotelzimmer, sagte Gottschalk der dpa. Auch Gottschalks direkte Nachbarin Miley Cyrus trauert um ihre Villa. Via Instagram gibt die Sängerin bekannt: "Ich bin am Boden zerstört (...). Ich gehöre zu den Glücklichen. Meine Tiere und die Liebe meines Lebens sind sicher und das ist alles, was wichtig ist." Schauspieler Gerard Butler postet ein Foto, das ihn vor den Trümmern seines Hauses zeigt. "Es ist eine herzzerreißende Zeit für Kalifornien. Mehr denn je inspiriert von dem Mut, der Einstellung und Hingabe der Feuerwehrmänner." Viele Stars sind unterdessen empört von einem Tweet des US-Präsidenten. Donald Trump gibt den kalifornischen Forstämtern eine Mitschuld an den verheerenden Bränden, die seiner Ansicht nach, verhindert hätten werden können. "Es gibt keinen Grund für diese massiven, tödlichen und teuren Feuer in Kalifornien außer dem schlechten Forstmanagement", schreibt Trump auf Twitter. Til Schweiger, der mit seiner Familie aus seiner Villa in Malibu fliehen musste, ist wütend. "Donald Trump, wie können Sie es wagen?!" Auch Katy Perry zeigt sich empört: "Dies ist eine absolut herzlose Antwort", schreibt die Sängerin auf Twitter. Unterdessen machen zahlreiche Stars ihren Respekt für die Feuerwehrleute kund. Sängerin und Schauspielerin Lady Gaga bekommt für dieses Statement viel Zuspruch: "Ihr seid wahre Helden", schreibt der Star auf Twitter. Besonders tragisch ist das Flammenmeer für die Kleinstadt Paradise im Norden Kaliforniens. Dort zerstörte das Feuer bereits mehr als 6000 Häuser. In Paradise und in Malibu starben mindestens 31 Menschen in den Flammen.
Mehr
Auch sein Anwesen fiel den Flammen zum Opfer: Thomas Gottschalks Villa in Malibu ist komplett abgebrannt. Mehr als 20 Jahre hat der Moderator dort in Nachbarschaft von Stars und Promis gewohnt.

Die Deutschen waren immer ein wenig stolz darauf, dass einer der Ihren inmitten all der Promis lebte. Dass Thomas Gottschalk in Malibu ein Anwesen in der Nachbarschaft von Stars wie Pierce Brosnan, Jennifer Aniston, Cher oder Miley Cyrus lebte, das ging schon in Ordnung. Da vergaßen die sonst so misepetrigen Bundesbürger für einen Moment ihre Neidfixierung. Denn wo sollte ein Sonnyboy auch anders leben als im sonnigen Kalifornien?

Gottschalk selbst hat die Motive für seinen Umzug einmal in einem Vergleich mit Heidi Klum erklärt: "Sie", sagte er RTL-Moderatorin Frauke Ludowig, "ist hierhergezogen, um berühmt zu werden - ich, um meine Ruhe zu haben." 

Thomas Gottschalk: Seine Villa in Malibu
Das Anwesen von Thomas Gottschalk in Malibu 
© Google Maps

Thomas Gottschalk fand seine zweite Heimat

Ruhe hat er hier gefunden, der seinerzeit größte TV-Star des Landes, als er 1996 mit seiner Frau Thea und seinen Söhnen Daniel und Tristan den Wohnsitz von Bayern nach Kalifornien verlegte. Im Ramirez Canyon, Malibu, hatte er 1993 eine Windmühle erstanden, die in ein großzügiges Wohnhaus umgebaut worden war - mit insgesamt 19 Zimmern, darunter sechs Bädern. Das Bauwerk ist eigentlich Jahrhunderte alt und kommt aus Europa. Ein exzentrischer Brite ließ sie in seiner alten Heimat abreißen und an der Westküste der USA wieder aufbauen.  

Die Gottschalks ließen die Mühle vor dem Einzug renovieren, die "Bunte" taxierte den Wert des Gebäudes 1996 auf 7,5 Millionen Dollar. Hier ließ es sich aushalten. Zum Arbeiten fuhr der Moderator regelmäßig in seine alte Heimat, hier in Malibu tankte er auf. In einem riesigen Anwesen mit Swimming-Pool und eigenem Tennisplatz. 

Miley Cyrus wurde seine Nachbarin

2016 gaben die Gottschalks einen Teil ihres Grundstücks ab und bekamen dafür eine neue Nachbarin: Sie verkauften ihr Gästehaus für geschätzte 2,26 Millionen Euro an die Popsängerin Miley Cyrus. Die interessierte sich aus einem ganz bestimmten Grund für diese Wohnlage: Sie wollte in unmittelbarer Nähe zu ihrem Freund Liam Hemsworth wohnen, der nur 300 Meter entfernt lebt.

Beide Grundstücke - Gottschalks wie Cyrus' - fielen den verheerenden Waldbränden in Kalifornien zum Opfer. Die Gegend um Malibu ist schon immer gefährdet gewesen. Auf seinem Anwesen stünden aber immer zwei "Fluchtautos" bereit, sagte Gottschalk 2005 der "Bild am Sonntag". Gebraucht hat Gottschalk seines nicht: Als die Flammen sein Zuhause verschlangen, befand er sich in München. Seine Frau Thea hatte sich rechtzeitig mit ihren Katzen in Sicherheit gebracht. Sie wohnt im Gästehaus von Freunden - dem Regisseur Wolfgang Petersen und seiner Frau, die ebenfalls große Katzenliebhaber sind. 

Die Gottschalks werden ihr Haus wieder errichten, weitermachen. Doch die uralte Mühle und die vielen Erinnerungen an die vergangenen 20 Jahre ihres Familienlebens - sie werden unwiederbringlich verloren sein.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker