HOME

Frankfurter Flughafen: Lage normalisiert sich - trotzdem 68 Flüge gestrichen

Nach dem Schneechaos der vergangenen Tage ist der Flughafen in Frankfurt am Main am Mittwochmorgen weitgehend zum normalen Flugbetrieb zurückgekehrt.

Nach dem Schneechaos der vergangenen Tage normalisiert sich der Betrieb am Frankfurter Flughafen wieder. Alle drei Start- und Landebahnen seien in Betrieb, sagte Heinz Fass von der Betreibergesellschaft Fraport am Mittwoch auf dapd-Anfrage. Das Rollfeld sei von Schnee und Eis geräumt. Trotzdem würden 68 Flüge gestrichen.

"Das hat nichts mit Frankfurt zu tun", sagte der Sprecher. Wegen des Winterwetters in anderen europäischen Städten - wie etwa London - würden 49 Landungen und 19 Starts annulliert. Diese Zahl bezeichnete Fass als "moderat".

Am Vortag waren 600 Flüge ausgefallen, etliche Fluggäste blieben in Frankfurt sitzen. Etwa 5.000 Passagiere hätten die Nacht zum Mittwoch in Hotels verbracht. Sie erschienen nun am Flughafen, um ihre Reise fortsetzen. "Es kommt noch zu erheblichen Passagierströmen", sagte Fass. Doch der Betrieb komme langsam wieder in die Gänge.

DAPD/AFP