VG-Wort Pixel

Oldenburg Sarg-Transport auf dem Fahrrad – Aktion erregt Aufsehen

Sehen Sie im Video: Sarg-Transport auf dem Fahrrad – Aktion erregt Aufsehen.




Wenn Michael Olsen mit seinem Rad durch Oldenburg fährt, ist ihm Aufmerksamkeit sicher. Auf seinem selbstgebauten Lastenrad transportiert ein nämlich einen Sarg. Mit dem Anblick des Rades wolle er die Menschen zum Innehalten und zur Auseinandersetzung mit der Endlichkeit bewegen.
O-TON Michael Olsen "Der Tod ist eine Selbstverständlichkeit, man könnte fast sagen, viele selbstverständlicher als das Leben. Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wir brauchen den Tod nicht zu verstecken. Wird dürfen den Tod nicht verstecken in unserer materialistischen Welt. Wir brauchen die Transzendenz, dass wir vergänglich sind und deswegen steht der Sarg vorne und nicht versteckt."
Die erste Idee zum Rad hatte er vor 13 Jahren. Er hatte seiner Mutter versprochen, ihr für ihre Beerdigung einen Sarg zu bauen
O-TON Michael Olsen "Weil sie so klar und unproblematisch auf diese Frage geantwortet hat, hatte ich auch den Mut zu fragen, soll ich dir auch das Fahrrad dazu bauen? Das Bestattungsfahrrad. Mutter sagte, das ist gut, ich bin mein Leben lang nur Rad gefahren. Ich bin nie Auto gefahren, ich habe keine Führerschein, wir alle nicht. Das wäre schön, auch für Oldenburg. Dann war die Idee geboren."
Dreieinhalb Jahre Arbeit hat Olsen in das Spezialfahrrad gesteckt.  Es ist zum Stadtgespräch geworden, hat Kontroversen ausgelöst.
O-TON Michael Olsen "Das Thema ist angestochen und angeregt und die Leute diskutieren drüber und ich kriegen unendlich viele positive Rückmeldungen, Es ist ein sehr wichtige Thema für mich und unsere Gesellschaft und das will ich ihr zurückgeben. Das ist meine Aufgabe als Künstler und Visionär."
Künftig will er nicht mehr nur mit einem leeren Sarg durch Oldenburg fahren, sondern tatsächlich Verstorbene zum Friedhof transportieren.
Mehr
Wenn ein Mensch stirbt, wird er mit einem Leichenwagen zum Bestattungsinstitut oder zum Friedhof gefahren. Ein Oldenburger Künstler hat ein Sargfahrrad gebaut. Er will so den Tod in den Alltag zurückbringen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker