VG-Wort Pixel

Tankstellenüberfall Kuriose Maskierung: Trägt dieser Räuber etwa eine Unterhose auf dem Kopf?


Um die Bevölkerung um Hilfe bei der Fahndung zu bitten, postete das Police Department von Moberly in Missouri Fotos eines Tankstellenräubers auf Facebook. Nun rätselt das Internet: Trägt der Mann eine Unterhose als Maske?

Erinnern Sie sich noch an die Filme, in denen Räuber durchsichtige Nylon-Strumpfhosen über dem Kopf trugen und man sich immer ein bisschen fragte, ob das nicht erstens wahnsinnig unpraktisch und zweitens recht ineffizient ist? Ein Räuber in Moberly, im US-Bundesstaat Missouri, schien das nun noch übertrumpft und als Maskierung ein anderes Kleidungsstück gewählt zu haben – eine Unterhose.

Auf Bildern, die das Police Department von Moberly zwecks Fahndung auf Facebook postete, ist zu sehen, wie der bewaffnete Mann am Verkaufstresen einer Tankstelle steht. Über Kopf und Gesicht trägt er eine Maskierung, die verblüffend an eine Unterhose erinnert. Zur Beschreibung des Mannes schrieb die Polizei: "Der Verdächte wurde als weißer Mann, Mitte zwanzig und von durchschnittlicher Größe beschrieben. Er trug graue Kleidung mit Gucklöchern auf dem Kopf, einen dunklen 'Real Tree'-Hoodie, Jeans und schwarze Nike-Turnschuhe."

Facebook macht sich lustig – doch die vermeintliche Unterhose ist vermutlich etwas anderes

In den Kommentaren unter dem Post sammeln sich, neben Mitgefühlsbekundungen für den Mitarbeiter der Tankstelle, zahlreiche Ideen dazu, wie man die vermeintliche Unterhose zur Überführung des Täters nutzen könnte. So schreibt ein User: "Hat schon irgendjemand in den Notaufnahmen nach Fällen von Bindehautentzündung gefragt?" Ein weiterer User hat schon einen Namen für den Verbrecher gefunden: "Der K***spur-Bandit!"

Fürsorglicher Räuber? Nach einem Schlag ins Gesicht umsorgt ein Supermarkt-Dieb den Kassierer.

Bei genauerem Hinsehen ist zu erkennen, dass der Räuber ein weiteres Oberteil in der Farbe seiner Maske zu tragen scheint, was die Vermutung nahelegt, dass es sich bei seiner Maskierung in Wahrheit um eine umgedrehte Kapuze mit reingeschnittenen Gucklöchern zu handelt.

So oder so scheint klar zu sein, dass der Mann kein großer Meister der Maskierung ist, was der Polizei bei ihrer Suche in die Karten spielen dürfte!

jgs

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker