HOME
Migranten

Frage der Verteilung

Gerettete 65 Migranten von Schiff «Alan Kurdi» auf Malta

Tagelang wusste die «Alan Kurdi» nicht, wo sie anlegen sollte. Am Sonntagabend dann durften die 65 Migranten in Malta an Land gehen. Die Geretteten sollen nun umgehend auf andere europäische Länder verteilt werden.

Jahresrückblick

Rüstung-Technik

Militärpannen 2018: Durchlöcherter Flugzeugträger, Fregatten auf Irrfahrt und ein Schusswechsel im Hangar

Von Gernot Kramper
Das Flüchtlingshilfsschiff "Aquarius"

Rettungsschiff "Aquarius" in Valetta eingetroffen

Rettung der 141 Flüchtlinge am Freitag

Malta: Auch Deutschland nimmt Flüchtlinge von "Aquarius" auf

Seglerinnen und ihre Hunde nach monatelanger Irrfahrt auf Pazifik gerettet

Südöstlich vor Japan

Zwei Seglerinnen und ihre Hunde nach monatelanger Irrfahrt auf Pazifik gerettet

Gruselige Irrfahrt

Fahrendes Motorrad ohne Fahrer lässt Paris rätseln

Der Tatort im Mai 2017. Zwei Menschen starben, 27 wurden verletzt.

Bad Säckingen

Mit dem Auto in Menschenmenge gerast - Rentner legt Geständnis ab

Passanten trauern vor dem Kaufhaus Ahlens City in Stockholm
+++Ticker+++

News des Tages

Kaufhaus in Stockholm öffnet nach Lkw-Anschlag teilweise wieder

Irrfahrt aus Tiefgarage

Volltrunkener Autofahrer nimmt alles mit, was geht

Die seit Wochen vermissten Fischer warten auf das Rettungsboot

Wochenlange Notlage

Vier Fischer trieben wochenlang hilflos im Pazifik - wie sie gerettet wurden

Was ist denn das für ein Ungetüm? Der US-Militär-Zeppelin JLens geht nach seiner Irrfahrt in Montour County im Bundesstaat Pennsylvania nieder

Pennsylvania

Militär-Zeppelin auf Irrfahrt: Tausende Haushalte ohne Strom

"Ebola gibt es wirklich" ist die Botschaft dieses Plakats. Am schlimmsten ist die Situation nach wie vor in Liberia, wo die WHO  bislang knapp die Hälfte aller Infektionen und mehr als die Hälfte  aller Todesfälle zählte.

+++ Newsticker zur Ebola-Epidemie +++

Kreuzfahrtschiff auf Irrfahrt durch Karibik

Amokfahrt in Regensburg

Sportwagen rast Fünfjährige tot

Führerloser Kreuzfahrer

Die Irrfahrt des Rattenschiffs

Zwickauer Terrortrio

Beate Zschäpe – die letzten Tage in Freiheit

Blindes Vertrauen in Navigationsgerät

Irrfahrt im Taxi

Verirrter Pinguin in Neuseeland

"Happy Feet", der Entdecker

Havarie am Great Barrier Reef

Australien bringt Kapitän vor Gericht

Drama im Pazifik

Schiffbrüchige nach zwei Monaten Irrfahrt gerettet

Frachter "Arctic Sea"

Geisterschiff auf Irrfahrt

Der Staat und Opel

Steinmeiers Irrfahrt

Winnenden-Geisel

"Ich wollte für meine Kinder weiterleben"

Tim Kretschmers Geisel im stern-Interview

Auf Irrfahrt mit dem Killer

Landshut

Laster rast in Wohnhaus - zwei Tote

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(