HOME
Jahresrückblick

Rüstung-Technik : Militärpannen 2018: Durchlöcherter Flugzeugträger, Fregatten auf Irrfahrt und ein Schusswechsel im Hangar

In den Werbevideos des Militärs funktionieren Soldaten und Ausrüstung stets mit tödlicher Präzision. In Wirklichkeit rammt eine moderne Fregatte einen unbeweglichen Tanker, ein Kran plumpst auf einen Flugzeugträger und ein Mechaniker zerschießt aus Versehen einen Kampfjet.

Sturm zerschlägt 17 Stealth-Jets  Den größten Verlust an Kampflugzeugen seit dem Zweiten Weltkrieg an einem Tag musste die US Airforce am 10. Oktober einstecken. Auf einen Schlag fielen 17 der gefährlichsten Luftüberlegenheitsjäger der USA aus. Insgesamt wurden nur 195 Stück der Stealth-Jets gebaut.  Die Flugzeuge befanden sich zur Wartung auf der Tyndall Air Force Base in Florida als Hurricane Michael über das Land zog. Der deckte die Hallen der Base ab, die Jets wurden von den herabfallenden Trümmern beschädigt. Auch wenn die Maschinen wieder repariert werden können, wurde die Luftwaffe in den USA schwer kritisiert. Experten sagten, dass zumindest ein Teil der extrem teuren Jets rechtzeitig hätte ausgeflogen werden können. Außerdem wäre Zeit gewesen, die nicht flugfähigen Maschinen von den leichtgebauten Wartungshallen in besser gesicherte Hangars der Basis zu transportieren.

Sturm zerschlägt 17 Stealth-Jets

Den größten Verlust an Kampflugzeugen seit dem Zweiten Weltkrieg an einem Tag musste die US Airforce am 10. Oktober einstecken. Auf einen Schlag fielen 17 der gefährlichsten Luftüberlegenheitsjäger der USA aus. Insgesamt wurden nur 195 Stück der Stealth-Jets gebaut.

Die Flugzeuge befanden sich zur Wartung auf der Tyndall Air Force Base in Florida als Hurricane Michael über das Land zog. Der deckte die Hallen der Base ab, die Jets wurden von den herabfallenden Trümmern beschädigt. Auch wenn die Maschinen wieder repariert werden können, wurde die Luftwaffe in den USA schwer kritisiert. Experten sagten, dass zumindest ein Teil der extrem teuren Jets rechtzeitig hätte ausgeflogen werden können. Außerdem wäre Zeit gewesen, die nicht flugfähigen Maschinen von den leichtgebauten Wartungshallen in besser gesicherte Hangars der Basis zu transportieren.