VG-Wort Pixel

Schwarzes Meer Russische Kampfjets flogen offenbar Scheinattacke auf niederländische Fregatte

Sehen Sie im Video: Flogen russische Kampfjets Scheinattacke auf niederländische Fregatte?




Vorfall auf und über dem Schwarzen Meer. Diese vom russischen Militär herausgegeben Bilder sollen ihn zeigen. Russische Kampfjets und Bomber haben offenbar versucht, eine Fregatte der niederländischen Marine von der Einfahrt in russische Hoheitsgewässer abzuhalten. Das hat die Nachrichtenagentur Interfax am Dienstag berichtet. Nach Angaben des russischen Militärs seien die Jets in sicherer Entfernung an dem Schiff vorbeigeflogen. Das niederländische Verteidigungsministerium hatte zuvor berichtet, russische Kampfflugzeuge mit Luft-Boden-Raketen an Bord hätten im Juni eine Fregatte der niederländischen Armee verfolgt. Dabei hätten die Jets Angriffe vorgetäuscht und Kommunikationssysteme beeinträchtigt. Erst vor wenigen Tagen hatten die Regierungen in London und Moskau einen Zwischenfall ebenfalls im Schwarzen Meer, vor der von Russland annektierten Halbinsel Krim, gemeldet. Nach britischer Darstellung befand sich die HMS Defender rechtmäßig zur Durchfahrt in ukrainischen Gewässern. Das Verteidigungsministerium in Moskau teilte später mit, das britische Kriegsschiff sei drei Kilometer in russisches Territorialgewässer eingedrungen. Es seien Warnschüsse abgefeuert worden, ein Flugzeug habe mehrere Bomben in der Kursrichtung des Schiffes abgeworfen. Ein Sprecher des Kremls bezeichnete diesen Vorfall am Dienstag erneut als gezielte Provokation des britischen Militärs.
Mehr
Russische Kampfjets und Bomber haben offenbar versucht, eine Fregatte der niederländischen Marine von der Einfahrt in russische Hoheitsgewässer abzuhalten. Moskau behauptet, bei dem Vorfall im Schwarzen Meer alle internationalen Regeln respektiert zu haben.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker