HOME

Neuregelung in Alabama

Fällt Ihnen etwas auf? Diese Politiker haben für das härteste Abtreibungsgesetz der USA gestimmt

Der Senat von Alabama hat ein Gesetz verabschiedet, das sogar Vergewaltigungsopfer dazu zwingt, das Kind ihres Peinigers auszutragen. 25 Politiker stimmten für die Regelung - und sie alle haben etwas gemeinsam.

Von Marc Drewello

25 Jahre nach Beginn des Völkermords

Die aus der Gewalt entstandenen Kinder - sechs berührende Porträts aus Ruanda

Dreijährige in Indien vergewaltigt

Indien

Dreijährige in Delhi vergewaltigt - Ärzte kämpfen um ihr Leben

Sammy Woodhouse

Missbrauchsskandal von Rotherham

Britische Behörden bieten Vergewaltiger Besuch des bei Tat gezeugten Kindes an

Traurige Frau

Spendenkampagne für Therapie

"Ich zerbreche alle zwei Minuten" – wie ein Vergewaltigungsopfer unter der Tat leidet

NEON Logo
Polohemd, T-Shirt, Kleid: Die Exponate der Ausstellung in Molenbeek sind alltägliche Kleidungsstücke

Kampf gegen "perversen Mythos"

"Was hast du an dem Tag angehabt?": Vergewaltigungsopfer zeigen ihre Kleidung

Von Marc Drewello
Indien: Menschen haben Kerzen für eine vergewaltigte Frau angezündet (Archivbild)

Indien

Frau schneidet Vergewaltiger den Penis ab

Malaysia Frau

In Malaysia

Politiker rät Opfern von Vergewaltigungen, ihren Peiniger zu heiraten

Chrissie Hynde auf der Bühne

Chrissie Hynde

Rocksängerin wird für Vergewaltigungskommentar heftig kritisiert

Am Tatort hatten viele Mannheimer im Oktober 2013 Blumen und Kerzen für die ermordete Studentin niedergelegt

"Mannheimer Morgen"

Zeitung fragt in Kreuzworträtsel nach Sexualmord-Opfer

Für ihre Rolle in "Gone Girl" wurde Rosamund Pike für den Oscar nominiert.

Trailerpremiere "Return to Sender"

Rosamund Pike spielt sich um Kopf und Kragen

Perfider Clip aus Ungarn

Wie die Polizei Vergewaltigungsopfer zu Tätern macht

Von Linda Richter
Rejhaneh Dschabbari wurde von den Angehörigen des Getöteten nicht begnadigt

Fall Rejhaneh Dschabbari

Iran richtet mutmaßliches Vergewaltigungsopfer hin

Denis Mukwege hat in seiner Klinik mehrere tausend Frauen operiert, die Opfer von Vergewaltigungen wurden

Einsatz für Menschenrechte

Afrikanischer Frauenarzt wird von EU ausgezeichnet

Selbstjustiz in Neuenburg

Hatten die Täter den mutmaßlichen Vergewaltiger verfolgt?

Selbstjustiz in Neuenburg

Opfer-Angehörige töten mutmaßlichen Vergewaltiger

Erstmals Palästinenser ausgezeichnet

Alternativer Nobelpreis ehrt Visionäre und Lebensretter

Katholische Kirche

Zolltisch deutet Ja zur "Pille danach" für vergewaltigte Frauen an

Kölner Klinikaffäre

Erzbischof entschuldigt sich bei Vergewaltigungsopfer

Abweisung eines Vergewaltigungsopfers

Katholische Kliniken entschuldigen sich für "Missverständnis"

Köln

Katholische Kliniken weisen Vergewaltigungsopfer ab

Vergewaltigung in Indien

Vater von Opfer will alle Täter am Galgen sehen

Massenvergewaltigung in Indien

Rekonstruktion eines grauenhaften Verbrechens

Nach dem Tod des Vergewaltigungsopfers

Indien - ein Land schämt sich

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(