HOME

So entspannen die fleißigen Insekten

Bienen schlafen nach Berufen getrennt

Unausgeruht sind auch Bienen schlecht drauf: Forscher haben die Insekten beim Schlafen beobachtet und entdeckt: Diese entspannen ähnlich wie Menschen - und ihre Schlafplätze sind geregelt.

Süß ohne Folgen?

Funktioneller Zucker als gesunde Alternative

Fortschritt in der Evolutionsforschung

Forscher entziffern Erbgut des Quastenflossers

Entwarnung

Genmais unschädlich für Bienen

Hirnhautentzündung

Neuer Impfstoff steht kurz vor der Einführung

Gut gegen Husten und Heiserkeit

Süßholz wird Arzneipflanze des Jahres 2012

Eurokrise

Verzichtet auf die Hälfte der Griechen-Schulden!

Forschung

Krebs und MS per Bluttest diagnostizieren

Honigbienen scheinen den früher einsetzenden Frühling zu ignorieren

Klimawandel

Honigbiene verschläft den Frühling

Nur um die 35 Prozent der 15- bis 24-Jährigen fühlen sich vom Treiben in Parteien und Parlamenten angesprochen

Politische Kopfwelten

Riskantes politisches Fremdeln

Nur um die 35 Prozent der 15- bis 24-Jährigen fühlen sich vom Treiben in Parteien und Parlamenten angesprochen

Kopfwelten

Riskantes politisches Fremdeln

Schulprojekt

Bienenschwarm im Klassenzimmer

Insekten-Mathematik

Bienen können bis vier zählen

Schmetterlingsraupen fühlen sich durch Bienen sehr gestört und fressen bis zu 70 Prozent weniger

Schädlingsbekämpfung

Bienen verschrecken gefräßige Raupen

Tiergarten Nürnberg

Streit ums 24-Millionen-Delfinarium

Experte für Hautkrankheiten

Thomas Diepgen

Nazi-Arzt

Ein Hochstapler, der über Leichen ging

Experten für Erkältung & Grippe

Winfried Kern und Reinhard Berner

Telematik

Robo-Rollstuhl vom Mars

Interview zu VW-Skandal

"Ferdinand Piech muss verschwinden"

Taufliegen

Ein Protein namens Bruchpilot

Studenten-Satellit

Sseti fehlt der Saft

Kinotrend

Englisch erobert die Filmplakate

Fruchtfliegen

"Kater-Gen" macht Saufgelage möglich

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(