HOME
SPD-Chefin Andrea Nahles

SPD

Nahles schreddert Schröders Reformpolitik: Statt Hartz IV soll es Bürgergeld geben

Die SPD arbeitet sich noch immer an dem Erbe Schröders ab. Die Hartz-IV-Reform hat den Genossen herbe Stimmenverluste zugefügt. Parteichefin Nahles will mit einer Sozialreform das nun ändern. Doch ihre Agenda könnte teuer werden.

Olaf Scholz und Angela Merkel

Diskussion um Hartz-IV-Abkehr

Schon nach zwei Wochen Regieren bohrt die SPD wieder in ihrer allertiefsten Wunde

stern-Umfrage

Peter Hartz wird Jugendarbeitslosigkeit nicht bekämpfen können

Zu hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa

Peter Hartz hat die Lösung

Zehn Jahre Arbeitsmarktreform

Peter Hartz will Schlecker-Frauen vor Hartz IV retten

10 Jahre Arbeitsmarktreform

Das Hartz-IV-Lexikon

Zehn Jahre Hartz IV

Das System der Hart(z)herzigkeit

Von Gernot Kramper

Zehn Jahre Hartz IV

Altkanzler Schröder lobt Reformen als "Gewinn"

Gemischte Bilanz nach zehn Jahren Hartz-Reformen

Zehn Jahre Hartz IV

Radikalkur gegen Arbeitslosigkeit mit Nebenwirkungen

Wochenmarkt - die Wirtschaftskolumne zu den Arbeitsmarktreformen

Hartz sei Dank!

ARD-Doku "Auf der Suche nach Peter Hartz"

Sozialpolitische Geschichtsstunde

Und jetzt ... Django Asül

Hartz-Infarkt bei der SPD

Das vorhandene Vermögen und die Einkünfte dürfen bestimmte Grenzen nicht überschreiten

Hartz IV

Was Langzeitarbeitslose beachten müssen

Der Fall Guttenberg

Die outgesourcte Demokratie

Strengere Kontrollen

Was Hartz-IV-Empfänger besitzen dürfen

Autostandort Deutschland

Jobmotor Tiguan

Urteil im VW-Prozess

Volkerts verhängnisvolle Affäre

VW-Affäre

Volkert muss ins Gefängnis

VW-Prozess

Freisprüche im VW-Prozess gefordert

Timo Tasche, der Demonstrant

"Da muss ich ein markantes Zeichen setzen!"

VW-Prozess

Wolfsburger Omerta

VW-Affäre

Piech beteuert seine Ahnungslosigkeit

VW-Affäre

High Noon in Braunschweig

Von Johannes Röhrig
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(