VG-Wort Pixel

Afghanistan Journalisten berichten von Folter durch Taliban: "Sie schlugen uns, bis wir ohnmächtig wurden"

Sehen Sie im Video: Journalisten berichten von Misshandlungen durch Taliban – Schläge bis zur Ohnmacht.




Bereitwillig zeigen sie ihre Wunden. Die zwei Journalisten Taqi Daryabi und Neamat Naghdi arbeiten in der afghanischen Hauptstadt Kabul für die Zeitung Etilaat Roz. Am Mittwoch wollten sie über eine Protest-Kundgebung berichten, wurden dabei jedoch nach eigenen Angaben von Mitgliedern der Taliban mitgenommen und gefoltert. Taqi Daryabi erzählt: "Ungefähr 10 Minuten lang schlugen uns sieben oder acht Leute, so stark sie konnten. Sie schlugen uns mit erhobenen Stöcken und das mit aller Kraft. Nachdem sie uns geschlagen hatten, stellten sie wohl fest, dass wir ohnmächtig geworden waren und brachten uns in eine Zelle mit ein paar anderen Personen." Der Kollege Neamat Naghdi ergänzt die Berichte über den Vorfall: "Egal wie sehr ich versuchte, ihnen zu erklären, dass ich ein Reporter bin und nie zur Gewalt aufgerufen habe, sie wollten nicht zuhören. Sie machten sich sogar über mich lustig. Sie sagten: 'Du bist Reporter? Du zeigst diese Proteste und verbreitest sie?' Ich habe nur geschrien. Alle Taliban-Mitglieder, die kamen, um mich zu verprügeln, waren ungefähr so alt wie ich und noch jünger, etwa 18 oder 17 Jahre alt. Sie waren sehr jung und sie waren gekommen, um mich zu schlagen." In ersten Ankündigungen hatten die Taliban angegeben, dass sie Medien zulassen werden und Menschenrechte respektieren wollen. Doch seit der Machtübernahme wurden bereits mehrere Fälle von Misshandlungen bekannt, die bei einigen Afghanen starke Zweifel entstehen lassen. Und damit werden auch Erinnerungen an die Zeit der Taliban von 1996 bis 2001 wach: Denn damals gab es keine unabhängigen Medien in Afghanistan.
Mehr
Afghanische Journalisten wurden bei dem Besuch von Protesten nach eigenen Angaben von Mitgliedern der Taliban gefoltert. Seit der Machtübernahme wurden bereits mehrere Fälle von Misshandlungen bekannt.

Mehr zum Thema



Newsticker