VG-Wort Pixel

Beitritt zum Schengen-Raum Reisefreiheit für Liechtensteiner


Passkontrollen adé: Das Fürstentum Liechtenstein ist als 26. Land dem Schengen-Raum beigetreten. Damit endet die Zwischenlösung, die nach dem Beitritt der Schweiz 2008 entstanden war.

Die Schengen-Zone ist um ein Land reicher: Das Fürstentum Liechtenstein ist am Montag als 26. Mitgliedsland aufgenommen worden. Damit finden an den Grenzen des kleinen Alpenlandes keine Personenkontrollen mehr statt, wie die EU-Kommission am Montag in Brüssel mitteilte. Zwischen den Ländern des Schengenraumes gibt es in der Regel keine Passkontrollen.

Zum Schengenraum gehören bereits alle EU-Länder - außer Bulgarien, Rumänien, Zypern, Irland und Großbritannien - sowie die Nicht-EU-Länder Island, Norwegen und Schweiz.

Liechtenstein profitiert nun von den Regelungen des Abkommens und feiert es als #linik;http://www.vaterland.li/index.cfm?source=lv&id=15956;"Gewinn für Freiheit und Sicherheit."# An der Grenze zu Österreich werden allerdings weiterhin Zollkontrollen durchgeführt, da Liechtenstein mit der Schweiz, die einen Auslandsflughafen besitzt, seit 1923 eine Zollunion bildet.

tmm/DPA/AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker