HOME

Boko-Haram-Entführung in Nigeria: Michelle Obama verlangt #bringbackourgirls

Unter dem Hashtag #bringbackourgirls fordern Twitter-Nutzer die Befreiung der entführten nigerianischen Schülerinnen. Auch Michelle Obama schließt sich mit einem Tweet dem Online-Proteststurm an.

Die First Lady der USA, Michelle Obama, hat sich solidarisch mit den mehr als 200 in Nigeria entführten Schülerinnen gezeigt. Auf dem Twitter-Konto ihres Büros wurde am Mittwoch ein Foto Obamas veröffentlicht, auf dem sie ein Schild mit der Aufschrift #bringbackourgirls ("Gebt uns unsere Mädchen zurück") hält. "Wir beten für die verschwundenen Nigerianerinnen und ihre Familien. Gebt uns unsere Mädchen zurück", schrieb Obama dazu.

Am Vortag hatte ihr Mann, US-Präsident Barack Obama, das "abscheuliche" Verbrechen verurteilt. Er hoffe aber, dass es "die gesamte internationale Gemeinschaft" dazu bringen werde, "etwas gegen diese entsetzliche Organisation zu tun", sagte er mit Bezug auf die Entführer von der Islamistengruppe Boko Haram.

Nigerias Taliban

Boko-Haram-Kämpfer hatten vor drei Wochen eine Schule in Chibok im nördlichen Bundesstaat Borno überfallen und 273 Mädchen verschleppt. Am Sonntag hatte die Gruppe elf weitere Mädchen entführt. In einem am Montag publik gewordenen Video kündigte Boko-Haram-Chef Abubakar Shekau den "Verkauf", die "Versklavung" und die "Zwangsverheiratung" der Schülerinnen an.

Die USA schickten inzwischen erste Polizei- und Militärexperten nach Nigeria, um die Mädchen zu finden. Auch weitere Länder boten der Regierung in Abuja ihre Hilfe an, darunter Großbritannien, Frankreich, China und Kanada. "Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang versprach Präsident Goodluck Jonathan, dass sein Land den nigerianischen Behörden alle nützlichen Informationen, die es durch Satellitenaufnahmen und Geheimdienste erhält, zur Vefügung stellen wird", zitierte die Zeitung "Vanguard" den nigerianischen Regierungssprecher Reuben Abati. Die nigerianische Polizei setzte eine Belohnung in Höhe von umgerechnet 215.000 Euro für Informationen aus, die zur Befreiung der Schülerinnen führen.

Die Islamisten, die auch als Taliban Nigerias bezeichnet werden, verüben seit 2009 immer wieder Anschläge auf Polizei, Armee und Behörden, aber auch auf Kirchen und Schulen. Etwa 1500 Menschen wurden bei Angriffen allein in diesem Jahr getötet.

ivi/AFP / AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(