VG-Wort Pixel

"Doomsday Plane" So sieht Trumps fliegender Krisen-Kommandoposten von innen aus

Jeder kennt wohl die Air Force One. Die Maschine, in der US-Präsidenten fliegen. Weniger bekannt ist die Boeing E-4B, Spitzname "Doomsday Plane". Ein fliegender Kommandoposten für Krisenfälle. Im Kriegsfall soll so die Handlungsfähigkeit der US-Regierung sichergestellt werden.
Die Außenhaut des Flugzeugs ist gegen einen elektromagnetischen Impuls (EMP) geschützt. Er entsteht bei der Explosion einer Atombombe. So bleibt die Kommunikationsausrüstung im Inneren funktionsfähig. Die US Air Force besitzt vier Exemplare der E-4B. Eine Maschine begleitet stets den US-Präsidenten auf Auslandsreisen.
Mehr
Jeder kennt die Air Force One. Weniger bekannt ist jedoch die Boeing E-4B, Spitzname "Doomsday Plane". Ein fliegender Kommandoposten für Krisenfälle. Denn die Maschine ist selbst für den Atomkrieg gerüstet.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker