HOME

Ehemaliger argentinischer Präsident: Néstor Kirchner im Alter von 60 Jahren gestorben

Der ehemalige argentinische Präsident Néstor Kirchner ist laut Medienberichten gestorben. Wie Fernsehsender in Argentinien am Mittwoch berichteten, starb Kirchner an einem Herzinfarkt in El Calafate im Süden des Landes.

Der ehemalige argentinische Präsident Néstor Kirchner ist laut Medienberichten gestorben. Wie Fernsehsender in Argentinien am Mittwoch berichteten, starb Kirchner an einem Herzinfarkt in El Calafate im Süden des Landes. Zuvor war er dort wegen Schmerzen in der Brust in eine Klinik eingeliefert worden. Im September hatte Kirchner sich einem chirurgischem Eingriff wegen einer verstopften Arterie unterziehen müssen. Kirchner wurde 60 Jahre alt.

Kirchner war von 2003 bis 2007 Präsident des südamerikanischen Landes. Seine Ehefrau Cristina, die amtierende argentinische Staatschefin, folgte ihm 2007 im Amt. Zuletzt hatte Néstor Kirchner das Amt des Generalsekretärs der Union Südamerikanischer Nationen (UNASUR) inne.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel