HOME

Melania Trump: So weit bringt man es mit "ein bisschen Englisch" - Sprachschule wirbt mit First Lady

In Kroatien sorgt derzeit ein Plakat für Aufregung. Das prominente Gesicht ist ausgerechnet die First Lady der USA, Melania Trump.

Sie ist weit gekommen - wohl auch wegen ihrer Englischkenntnisse: Melania Trump, hier mit ihrem Ehemann Donald

Sie ist weit gekommen - wohl auch wegen ihrer Englischkenntnisse: Melania Trump, hier mit ihrem Ehemann Donald

Melania Trump ist eine der berühmtesten Einwanderinnen der USA. Geboren in der Kleinstadt Nove Mesto im ehemaligen Jugoslawien während der Zeit des Kalten Krieges, ist die sie heute an der Seite von US-Präsident Donald Trump die First Lady der Vereinigten Staaten. Um so weit zu kommen, ist sicher ein gutes Aussehen von Vorteil - die heute 47-Jährige arbeitete lange in Westeuropa und den USA als Model. Was Melania Trump aber wohl auch im Leben weitergebracht hat: Fremdsprachenkenntnisse.

Die gebürtige Slowenin dürfte also ein Vorbild für Migranten auf der ganzen Welt sein - das dachte sich auch eine Sprachschule in Kroatien. Diese wirbt derzeit mit einem Foto der amerikanischen First Lady und dem Slogan "Just imagine how far you can go with a little bit of English" ("Stellen Sie sich nur mal vor, wie weit Sie mit einem bisschen Englisch kommen"). Medienberichten zufolge hängen derzeit entsprechend gestaltete Plakate in der kroatischen Hautstadt Zagreb. Auch bei Facebook ist das Foto mit dem Slogan auf der Seite der Sprachschule, Amerikanisches Institut genannt, abrufbar.

"Zu Melania Trump kann man stehen wie man möchte, aber man kann ihr den Erfolg nicht abstreiten. Diesen hat sie auch der englischen Sprache zu verdanken. Ansonsten wird man nicht zur mächtigsten Frau der Welt", wird Ivis Buric, Mitinitiator der Kampagne, auf der österreichischen Website "heute.at" zitiert. Das Američki Institut wolle nach eigenen Angaben darauf hinweisen, wie wichtig es für den beruflichen Erfolg sei, eine fremde Sprache zu lernen. Wegen der schlechten wirtschaftlichen Situation verlassen noch immer viele junge Leute die Balkan-Staaten und versuchen in Westeuropa oder in anderen wohlhabenden Regionen der Welt ihr Glück. Und wer verkörpert wohl besser die Erfüllung dieses Traums als Melania Trump, geborene Knavs?

Auf dem Roten Teppich: First Lady Melania schlägt Donald Trumps Hand weg - und das Netz feiert sie dafür

Englisch sprechen wie Melania Trump - das reicht schon

Nun muss man die Werbeaktion nicht unbedingt ausschließlich positiv verstehen. Denn die Macher weisen ja explizit darauf hin, dass "ein bisschen" Englisch schon ausreicht, um es im Leben zu etwas zu bringen. Sprich: Du musst nicht perfekt Englisch können - wenn Du es so sprichst wie Melania, ist das schon die halbe Miete.

Die First Lady war schon öfter das Ziel von Spott wegen ihres Akzents und auch wegen ihrer Wortwahl. Im Präsidentschaftswahlkampf geriet sie im Sommer 2016 in einen Shitstorm, weil sie für eine Rede auf dem Parteitag der Republikaner offenkundig Passagen benutze, mit denen einst Michelle Obama ihren Ehemann den Wählern angepriesen hatte.

Dennoch - als ungebildet dürfte sie wohl kaum jemand bezeichnen. Melania Trump soll, so heißt es immer wieder, sechs Sprachen beherrschen. Neben Englisch und ihrer Muttersprache Slowenisch sind das noch Serbisch, Französisch, Deutsch und Italienisch. Viele Kroaten dürften das Plakat denn auch wohl so verstehen, wie es gemeint ist: Als Ansporn Englisch zu lernen, um Karriere zu machen.

Melania Trump High Heels Texas neu


anb