HOME

Nach Kritik an Präsident Putin: Pussy Riot wird der Prozess gemacht

Sie sitzen in einem Käfig vor Gericht, eingesperrt wie Mörder oder Kinderschänder. Ihr Verbrechen: Sie sangen Rocksongs gegen Russlands Präsidenten Putin. Der Band Pussy Riot wird der Prozess gemacht.

Begleitet von einem Großaufgebot der Polizei hat in Moskau der Prozess gegen drei kremlkritische Musikerinnen wegen eines spektakulären Protestgebets gegen Präsident Wladimir Putin begonnen. Unterstützer riefen vor dem Gerichtsgebäude am Montag "Freiheit für Pussy Riot".

Die Punkband hatte im Februar in der Erlöserkathedrale in Moskau dafür gebetet, dass Russland von Putin erlöst werden möge. Die drei Frauen im Alter zwischen 22 und 29 Jahren sind wegen Rowdytums angeklagt. Ihnen drohen sieben Jahre Straflager. Menschenrechtler kritisieren den Prozess als politisch motiviert. Die Frauen sitzen seit etwa fünf Monaten in Untersuchungshaft.

ono/DPA / DPA